Starporträt

Brooke Shields

Brooke Shields erfolgreiche Jahre als Schauspielerin liegen zwar schon etwas zurück – trotzdem macht der "Blaue Lagune"-Star immer noch von sich reden

Brooke Shields

  • Geboren , New York City, New York / Vereinigte Staaten
  • VornameBrooke Christa Camille
  • Name Shields
  • Jahre54
  • Grösse 1.83 m
  • Partner Chris  Henchy  (verheiratet); Andre Agassi (verh. 1997 - 1999); Liam Neeson (1992); Michael  Bolton ( 1992); Tico  Torres  (1992 - 1993); Nicolas Cage (1987); Dodi  Fayed  (1984 - 1985); Dean  Cain  (1983 - 1986); Prince Albert of Monaco   (1983); John Kennedy Jr.   (1982); John Travolta (1981); Michael Jackson (1981 - 1993); Matt Dillon (1980 - 1981); Scott  Baio  (1978 - 1981)
  • Kinder Grier Hammond   (*2006); Rowan Francis   (*2003)

Biografie von Brooke Shields

Brooke Shields' Karriere lässt sich kaum in Worte fassen – so viele Wendungen, Skandälchen und Überraschungen gab es. Sie war Model, Schauspielerin, Produzentin und schließlich Mutter. Ein Leben wie eine Achterbahnfahrt

Ein fulminanter Karrierestart

Und schon der Start war für Brooke ziemlich rasant. In eine wohlhabende und angesehene New Yorker Familie hinein geboren, war ihre Karriere im Showbusiness quasi vorbestimmt – auch, weil Brookes Mutter Teri bereits kurz nach der Geburt der Schauspielerin bekannt gab, dass sie das schönste Baby war, das sie jemals gesehen habe und Brooke deshalb einfach berühmt werden müsse. Gesagt, getan: Brooke nahm als Kind Klavier und Ballett Unterricht und stand, oder besser gesagt lag, schon mit 11 Monaten als Model vor der Kamera. Ein früher, aber effizienter Karrierestart: Mit 14 Jahren war Brooke 1980 als bis dahin jüngstes Model auf dem Cover der Vogue zu sehen und auch mit den legendären Calvin Klein Werbekampagnen sorgte sie für Aufsehen. Das Nachwuchsmodel bekam ziemlich schnell ziemlich viel Aufmerksamkeit.

Miranda Kerr

Das Model soll ihr drittes Kind bekommen haben

Evan Spiegel und Miranda Kerr
Neuer Nachwuchs? Miranda Kerr und Evan Spiegel sollen erneut Eltern geworden sein.
©Gala

Brooke sorgt für Aufsehen

Denn auch im Filmgeschäft ließ sich Brooke nicht zweimal bitten – und ihr erster Film sorgte gleich für einen großen Aufschrei in Hollywood. Die Schauspielerin war erst 12, als sie in "Pretty Baby" eine gleichaltrige Prostituierte spielte, und somit auch mehrmals nackt auf der Leinwand zu sehen war. Etwas, womit Brooke selbst allerdings kein Problem gehabt zu haben scheint, denn nur zwei Jahre später sah man sie in "Die blaue Lagune" – wieder oft ohne Kleidung. Rollen, die ihrer Popularität keinen Abbruch taten: Von 1981 bis 1984 konnte Brooke in vier aufeinander folgenden Jahren einen "People's Choice Award" abräumen.

Karriereflaute

Nur später, da wurde die Luft etwas dünn im Schauspielhimmel: Seit Anfang der 2000er war sie in keinen großen Filmen mehr zu sehen. Ähnlich verlief auch ihre Fernsehkarriere: In den 1980er Jahren war Brooke ein gern gesehener Gast in Fernsehshows- und Serien und tingelte auch später noch von Gastauftritt zu Gastauftritt, doch so richtig klappen wollte einfach nichts. Vielleicht, weil sie einfach durch ihr Privatleben, obwohl man bei Brooke Shields nicht wirklich von einem Privatleben sprechen kann, zu abgelenkt war.

Heute ist Brooke endlich zur Ruhe gekommen

Schließlich gibt es bei Brooke fast nichts, das die Öffentlichkeit nicht weiß. Von ihren Schulnoten, die 1987 im "Life Magazin" veröffentlich wurden, bis zum Alter, in dem sie ihre Jungfräulichkeit verlor (22), Brooke hat sich nie versteckt. Klar, dass auch ihre Beziehungen kein Geheimnis sind: Von 1997 bis 1999 war sie mit Tennisspieler Andre Agassi verheiratet, nachdem sie schon 1993 zusammenkamen. 2001 gab sie dann ihrem heutigen Ehemann Chris Henchy, einem Drehbuchautoren fürs Fernsehen, das Ja-Wort. Zum großen Glück fehlten Brooke jetzt nur noch Kinder, doch der Weg zum Mutterglück war beschwerlich. "Ich brauchte sieben Versuche der künstlichen Befruchtung, ehe ich endlich schwanger wurde. Es machte mich verrückt. Ich war so versteift darauf, ein Kind zu bekommen, dass ich alles andere gar nicht mehr wahrnehmen konnte. Total egoistisch, aber ich musste eine Familie gründen, um mein Glück zu finden", erzählt Brooke heute über diese schwierige Zeit. Heute hat das Paar zwei gesunde Töchter, Rowan (geboren 2003) und Grier (geboren 2006), doch ganz komplett war das Familienglück lange leider nicht. Nach der Geburt ihrer ersten Tochter Rowan litt Brooke an postnataler Depression. Ihre Erfahrungen verarbeitete sie in dem Buch "Ich würde dich so gerne lieben: Über die große Traurigkeit nach der Geburt", um anderen Müttern mit der gleichen Krankheit Mut zu machen. Brooke Shields ist also vielleicht keine große Schauspielerin mehr – dafür aber heute ein großes Vorbild.

Brooke und ihre Mutter Teri

Ein Vorbild will Brooke heute ihren Töchtern sein, auch wenn ihre Beziehung zu ihrer eigenen Mutter immer schwierig war. Brooke hatte nie ein gewöhnliches Leben, von klein auf stand sie vor der Kamera. Aufgezogen wurde sie von einer Mutter, die gerne im Rampenlicht stand, die Aufmerksamkeit der Medien suchte und das Showbusiness liebte. Hinter den Kulissen jedoch musste sich Brooke um ihre Mutter kümmern, da sie starke Trinkerin war und langsam die Kontrolle über ihr Leben verlor. Die Erfahrungen ihrer Kindheit schrieb Brooke in ihren Memoiren "There Was a Little Girl: The Real Story of My Mother and Me" nieder. Trotz dieser schwierigen Mutter-Tochter-Beziehung liebte Brooke ihre Mutter Teri und stand ihr bis zu ihrem Tod 2012 bei.

Die bekanntesten Filme und Serien mit Brooke Shields

  • "Pretty Baby" (1978)
  • "Wanda Nevada" (1979)
  • "Die blaue Lagune" (1980)
  • "Endlose Liebe" (1981)
  • "Sahara" (1984)
  • "Goldjagd" (1984)
  • "Lauras Schatten" (1993)
  • "Susan" (1996-2000)
  • "Die wilden Siebziger" (2004)
  • "Nip/Tuck – Schönheit hat ihren Preis" (2006)
  • "Hannah Montana" (2007-2009)
  • "Lipstick Jungle" (2008-2009)
  • "The Hot Flashes" (2013)
  • "The Michael J. Fox Show" (2014)
  • "Jane the Virgin" (2018)

Erfahren Sie mehr: