VG-Wort Pixel

Starporträt Brendan Fraser

Brendan Fraser wurde als Darsteller in Komödien und Abenteuerfilmen wie "Die Mumie" bekannt. Aber auch bei "Scrubs" spielte er sich in die Herzen der Fans.

Steckbrief

  • Vorname Brendan James
  • Name Fraser
  • geboren 03.12.1968, Indianapolis, Indiana / USA
  • Sternzeichen Schütze
  • Jahre 54
  • Grösse 1.91 m
  • Partner Jeanne Moore (aktuell) Afton Smith (geschieden)
  • Kinder Griffin Arthur (*2002) Holden Fletcher (*2004) Leland Francis (*2006)

Biografie von Brendan Fraser

Als Sohn eines Beamten des kanadischen Tourismusministeriums zog Brendan Fraser schon in jungen Jahren oft um und kam dabei viel herum in der Welt. Der Schauspieler und seine drei älteren Brüder lebten als Kinder nicht nur in verschiedenen amerikanischen Städten, sondern auch in Kanada, den Niederlanden, der Schweiz, Rom und London.

Die Liebe zum Schauspiel

Bereits im zarten Alter von nur zwölf Jahren entdeckte Brendan Fraser bei einem Theaterbesuch im Londoner West End seine Faszination für das Theater und das Schauspiel. Angetrieben von dem Wunsch, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen, besuchte er das ''Upper Canada College'' in Toronto und das ''Cornish College of the Arts'' in Seattle und erhielt dort seinen Abschluss in Schauspiel.

Schon kurz nach dem Studium nahm er erste Rollen an und landete mit "George – Der aus dem Dschungel kam" (1997) seine erste Titelrolle. Den endgültigen Durchbruch schaffte er dann als draufgängerischer Abenteurer "Rick O'Connell" in "Die Mumie" (1999). Neben seinen Kinoerfolgen konnte er sich als leukämiekranker "Ben Sullivan" in der Krankenhausserie "Scrubs – Die Anfänger" in die Herzen der Fans spielen. 2001 kehrte er dann zum Theater im Londoner West End zurück. Diesmal aber nicht als Zuschauer, sondern auf der Bühne als der gebrochene Idealist "Brick" in "Cat on a hot tin roof" von Tennessee Williams.

Obwohl der Schauspieler mit den Fortsetzungen zu "Die Mumie" weiterhin große Erfolge feiern konnte, brach seine Karriere nach dem Flop des Familiendramas "Ausnahmesituation" (2010) ein. Brendan Fraser musste sich daraufhin mit verschiedenen kleineren Rollen begnügen, konnte sich aber als erfolgreicher Synchronsprecher für verschiedene Animationsfilme etablieren.

Brendan Frasers Körper wurde zerstört

Sein Rückzug aus Hollywood kam nicht ganz freiwillig; der Hauptgrund war seine Gesundheit. Die Dreharbeiten zu "Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers" hatten Brendan Fraser ganz schön zugesetzt. Er gab an, sich täglich ein Exoskelett aus Eis und Bandagen bauen zu müssen, um die Dreharbeiten zu überstehen. Schlussendlich musste der Schauspieler an der Wirbelsäule operiert werden, sein Knie teilweise künstlich ersetzt werden, seine Stimmbänder repariert werden und, da die erste Operation nicht den gewünschten Erfolg brachte, ein weiterer Eingriff an der Wirbelsäule vorgenommen werden.

Brendan Fraser hatte also mit einer Menge Beschwerden zu kämpfen. Umso schöner, dass er trotzdem weitermacht! Die ganz großen Blockbuster schienen hinter ihm, aber er spielte in einer neuen Serie ("The Trust") an der Seite von Donald Sutherland und war in "The Field" und "Behind the Curtain of the Night" zu sehen.

Das große Comeback

Nachdem es jahrelang still war um den einst so beliebten Schauspieler, konnte er 2022 die Welt überraschen. In dem Film "The Whale" feierte er sein großes Comeback und berührte mit seiner Darstellung eines übergewichtigen, schwulen Mannes, der den Kontakt zu seiner Tochter wiederherstellen möchte, die Herzen der Zuschauer. Für diese Rolle musste er ordentlich an Gewicht zulegen und in einen sogenannten Fatsuit schlüpfen. Bei der Weltpremiere in Venedig wurde Fraser bereits gefeiert, der Film erscheint 2023 in den deutschen Kinos. Ob wir Fraser nun wieder öfter in Hauptrollen sehen werden?

Das ganz persönliche Drama

Kurz nach seiner Ankunft in Hollywood lernte Brendan Fraser bei einem Barbecue in Winona Ryders Haus die Schauspielerin Afton Smith kennen, welche er dann im September 1998 heiratete. Gemeinsam haben die beiden drei Söhne. Nach neun Jahren Ehe gab das Paar dann im Dezember 2007 seine Trennung bekannt. 2013 erlangte das Privatleben des Schauspielers, der irische, schottische, deutsche, tschechische und französisch-kanadische Vorfahren hat, wieder mediale Aufmerksamkeit, nachdem Brendan Fraser vor Gericht um eine Reduzierung des von ihm zu zahlenden jährlichen Unterhalts bat. Der Unterhaltsstreit mit seiner Ex-Frau entfachte Vermutungen über finanzielle Probleme des Stars. Nach seinen aktuellen Erfolgen dürfte es dem Schauspieler wieder besser gehen, auch privat. Denn auf den roten Teppich begleitete ihn seine neue Freundin Jeanne Moore.

Filme mit Brendan Fraser (Auswahl)

  • 1992: "Steinzeit Junior" 
  • 1993: "Younger And Younger"
  • 1994: "Airheads1993: "Younger And Younger"
  • 1995: "Die Passion des Darkly Noon" 
  • 1996: "Mrs. Winterbourne"
  • 1997: "George – Der aus dem Dschungel kam
  • 1998: "Gods and Monsters"
  • 1999: "Die Mumie" 
  • 2000: "Teuflisch" 
  • 2001: "Die Mumie kehrt zurück" 
  • 2002: "Der stille Amerikaner" 
  • 2004: "L.A. Crash" 
  • 2007: "The Air I Breathe"
  • 2008: "Die Mumie: Grabmahl des Drachenkaisers" 
  • 2010: "Ausnahmesituation" 
  • 2013: "Breakout" 
  • 2013: "Gimme Shelter"
  • 2018: "Trust"
  • 2018: ''Condor''
  • 2018: ''Titans''
  • 2019: ''Line of Descent''
  • 2020: ''The Professionals – Gefahr ist ihr Geschäft''
  • 2021: ''No Sudden Move''
  • 2022: "The Whale"