Starporträt

Billy Porter

Billy Porter mag so manchen eher als "Lola" aus "Kinky Boots" bekannt sein. Doch die Musical-Ikone kann viel mehr als Drag.

Billy Porter

  • Geboren , Pittsburgh, Pennsylvania / USA
  • VornameBilly
  • Name Porter
  • Jahre50
  • Grösse 1.78 m
  • Partner Adam Smith (verheiratet seit 2017)

Biografie von Billy Porter

Billy Porter ist vieles – Sänger, Schauspieler, Regisseur und Komponist, Fashion-Ikone und Musical-Star am berühmten Broadway. Das komplette Paket.

Der gebürtige US-Amerikaner erblickte 1969 in Pennsylvania das Licht der Welt; über seine Eltern Cloerinda Jean Johnson Porter Ford und William E. Porter ist wenig bekannt.

Game of Thrones

Maisie Williams' Rückblick auf die Rolle als Arya Stark

Maisie Williams blickt zurück auf ihre Rolle als "Arya Stark"
Maisie Williams über das Leben als "Arya Stark" in "Game of Thrones" und was sie anderen Frauen damit sagen möchte
©Warner / Gala

Während Billy in jungen Jahren die Reizenstein Middle School besuchte, hatte wahrscheinlich noch niemand geahnt, was einmal aus ihm werden würde. Doch als es später nach der High School auf die Pittsburgh Creative and Performing Arts School ging, nahm sein Werdegang langsam Formen an. Er erhielt 1987 seinen Abschluss in Schauspiel und studierte gleich ein zweites Mal: diesmal am College of Fine Arts an der Carnegie Mellon University. Zusätzlich erhielt Billy ein Drehbuch-Zertifikat der Universität Los Angeles in Kalifornien.

Von der Schulbank zur Parkbank

Trotz all seiner akademischen Mühen kam der Erfolg – wie so häufig – nicht von selbst. Noch während seines Studiums performte Billy als Teil der Theatergruppe "Flash" jeden Tag im Kennywood Park in Pennsylvania. Und selbst Jahre später, als er sein Talent bereits mehrfach bewiesen hatte und entsprechend verdiente, musste er auf vieles verzichten. Billy verriet in einem Interview, dass er knapp 20 Jahre lang kein wirkliches Zuhause hatte, sondern mit Koffern bepackt von A nach B, von Sofa zu Sofa wanderte. Alles hat eben seinen Preis. Mittlerweile hat Billy aber eine Bleibe, natürlich in New York. Gerüchten zufolge soll er in Los Angeles seinen zweiten Wohnsitz haben.

Billy Porter am Broadway

Von seinen ersten "Bühnenerfahrungen" im Kennywood Park einmal abgesehen, begann Billy Porters Karriere etwa zeitgleich auch auf der Theaterbühne. Sein Debüt machte er 1991 am Broadway in dem Stück "Miss Saigon". In den darauffolgenden Jahren war Billy bis heute in insgesamt 22 Theater- und Musical-Darstellungen zu sehen, das vielleicht bekannteste Musical davon: "Jesus Christ Superstar" von Andrew Lloyd Webber. Weitere Erfolge feierte Billy unter anderem mit "Grease!" (1994), seiner autobiografischen Show "Ghetto Superstar (The Man That I Am)" (2005) und "Kinky Boots" (2013). In "Kinky Boots" verkörpert er Lola, eine Dragqueen – und damit auch ein Stück sich selbst. "Es ist die Rolle meines Lebens", heißt es in einem Interview. Verantwortlich für die Musik des Musicals ist übrigens keine geringere als Cyndi Lauper. Die "Rolle seines Lebens" brachte ihm 2013 gleich mehrere Auszeichnungen ein: den Tony Award als "Best Actor in a Musical", den "Drama Desk Award" für "Outstanding Actor in a Musical", sowie einen Grammy Award für das beste Musical-Album in 2014.

Billy kann auch ohne Broadway

Billy glänzt nicht nur im Theater, sondern auch vor der Filmkamera und in Tonstudios. Seine erste Filmrolle hatte er in "Twisted" (1996), darauf folgten etwa 20 weitere TV- und Filmauftritte unter anderem in "Law & Order", "So You Think You Can Dance" oder "American Horrorstory". Seit 2018 ist er zudem auf Netflix in "Pose" zu sehen, einer Show über die afro- und lateinamerikanische LGBTQ-Szene. 2019 wurden Billy und seine Show zweimal für den Golden Globe nominiert.

Auch musikalisch kann Billy sein Talent unter Beweis stellen. 1997 erschien sein Debütalbum "Billy Porter", 2005 bis 2019 veröffentlichte drei weitere Alben und mehrere Singles.

Er ist hier, er ist queer!

Billy Porter zog in letzter Zeit vor allem mit seinen extravaganten Outfits die Aufmerksamkeit der Presse auf sich. Ob bei den Oscars, den Tony Awards oder der Met Gala – immer wieder präsentiert sich Billy in geschlechtsneutralen oder femininen Kostümen und Kleidern. Die Botschaft dahinter ist eindeutig: Nein zu altmodischen Geschlechterrollen, ja zur Freiheit! Der Broadway-Star macht kein Geheimnis aus seiner Homosexualität und seinen gesellschaftlichen Vorstellungen. Seit 2017 ist er mit seinem Mann Adam Smith verheiratet.