Starporträt

Bella Hadid

Bella Hadid hat - wie ihre berühmte Schwester Gigi - die Modewelt im Sturm erobert. Doch das Model kann mehr als nur schön aussehen

Bella Hadid

  • Geboren , Los Angeles, Kalifornien / Vereinigte Staaten
  • VornameIsabella Khair
  • Name Hadid
  • Jahre22
  • Grösse 1.75 m
  • Partner The Weeknd  (2015 - 2016)

Biografie von Bella Hadid

gehört zur Gruppe der neuen It-Models rund um ihre Schwester , und . Aber nur vor der Kamera schön aussehen? Das ist definitiv zu wenig.

Mädchen aus gutem Haus

Obwohl sie das quasi in die Wiege gelegt bekam: Auch Bellas Mutter arbeitete schon als Model, bevor sie Bella, ihre große Schwester Gigi und den kleinen Bruder Anwar aufzog. Schon als Kind lernte Bella das Leben der Schönen und Reichen kennen, ihr Vater verdiente mit Häusern Millionen, allerdings trennten sich ihre Eltern, als Bella vier Jahre alt war. Dem Lebensstil ihrer Familie tat das allerdings keinen Abbruch.

Mehr News zu Bella Hadid

Bella wird Supermodel

Und auch ihrer Karriere nicht: Zwar war es nie Bellas Ziel, einmal Model zu werden, trotzdem trat sie 2014 in die Fußstapfen ihrer damals schon bekannten Schwester Gigi und unterzeichnete einen Vertrag bei der renommierten Modelagentur "IMG". Ihr Studium der Fotografie an der "Parsons School of Design" in New York brach Bella daraufhin ab. Keine schlechte Entscheidung, denn inzwischen hat die schöne Kalifornierin schon so manchen alten Hasen überholt: Sie lief für unzählige Designer wie oder Tommy Hilfiger und Labels wie Chanel, Burberry oder Victoria's Secret. Und der Erfolg bleibt in der Familie: Denn auch Schwester Gigi ist sehr erfolgreich und nicht selten sind die beiden sogar zusammen in Werbekampagnen zu sehen.

Schwerer Schicksalsschlag

Ganz alleine muss sich Bella dagegen bei ihrer zweiten Leidenschaft durchschlagen: dem Reiten. Sie ist begeisterte Pferdesportlerin und war sogar so gut, dass sie die Olympischen Spiele 2016 fest im Blick hat. Doch dann kam die Schreckensdiagnose: Lyme-Borreliose. Genau wie bei ihrer Mutter und auch ihrem Bruder wurde bei Bella Hadid im Jahr 2012 die Krankheit diagnostiziert, die durch den Biss infizierter Zecken übertragen wird. Die unheilbare Erkrankung äußert sich in schwerer Erschöpfung, Nacken-, Kopf- und Gelenkschmerzen, teilweise hohem Fieber und in schweren Fällen sogar Lähmungen. Der Traum von der Reitkarriere war unter diesen Umständen verpufft, doch zum Glück hat Bella noch das Modeln in petto. Und das läuft mehr als gut: Im Juni 2016 wurde sie in die Top 50-Liste von Models.com aufgenommen und drei Monate später erhielt sie bei den "GQ Men of the Year Awards" in London die Auszeichnung "Model of the Year".

Eine gescheiterte Liebe

Mit all dem Ruhm kommen natürlich auch einige Bewunderer: Nicht nur hat Bella mittlerweile knapp zehn Millionen Follower auf Instagram, auch einen berühmten Freund an ihrer Seite gab es schon. Mit niemand geringerem als R+B-Newcomer "The Weeknd" hat das Model 2015 angebandelt. Zwar unterstellten einige böse Zungen den frisch Verliebten einen PR-Stunt, um gegenseitig die anlaufenden Karrieren zu pushen, doch mit eindeutigen Paparazzi-Fotos und Instagram-Bildern setzten sich Bella und ihr Freund erfolgreich dagegen zur Wehr. Bella spielte sogar im Musikvideo zu  "The Weeknds" Single "In the Night" mit. Im Februar 2016 zeigten sich die beiden Verliebten bei den Grammys zum ersten Mal öffentlich als Paar, doch nur wenige Monate später ereilte uns die traurige Nachricht: Bella Hadid und "The Weeknd" haben sich getrennt. Besonders bitter daran ist, dass die beiden beteuerten, sich nach wie vor zu lieben, jedoch aufgrund zu straffer beruflicher Zeitpläne, keine Ruhe füreinander zu haben. Doch Bella ist als Model gefragter als je zuvor und stürzt sich kopfüber in die Arbeit – das hilft nicht nur gegen Liebeskummer, sondern macht das Model noch erfolgreicher.