Starporträt

Baz Luhrmann

Baz Luhrmann erlernte sein Handwerk als Musical- und Opernregisseur. Heute begeistert der Australier sein Kinopublikum mit atemberaubenden Filmen.

Baz Luhrmann

  • Geboren , Sydney/Australien
  • VornameMark Anthony
  • Name Luhrmann
  • Jahre57
  • Grösse 1.7 m
  • Partner Catherine Martin (verheiratet seit 1997)
  • Kinder Lillian Amanda  (*2003); William Alexander  (*2005)

Biografie von Baz Luhrmann

Mark Anthony "Baz" Luhrmann ist zweifelsohne einer der aufregendsten und besten Regisseure unserer Zeit. Mit gewaltiger Bildsprache und unkonventionellen, eigenwilligen Inszenierungen begeistert der Australier sein Kinopublikum.

Wie alles begann...

Doch angefangen hat die Karriere des Sohnes einer Tanzlehrerin und eines Kinobetreibers als Regisseur von Musicals und Opern. In dieser Zeit wurde der Grundstein seiner Handschrift gelegt, die man bis heute in seinen Filmen findet.

Leonardo DiCaprio

Er bringt uns zum Weinen

Leonardo DiCaprio und Emma Stone
©Gala

Baz Luhrmann auf Erfolgskurs

Bereits Baz Luhrmanns filmisches Erstlingswerk "Strictly Ballroom – Die gegen alle Regeln tanzen", das auf einem seiner selbst geschriebenen Theaterstücke basiert, überzeugte die Kritiker und brachte ihm zahlreiche internationale Auszeichnungen ein.

Angetrieben von diesem Erfolg und mit dem dringenden Wunsch, weitere Filme zu drehen, gründete Baz Luhrmann mit seiner Frau Catherine Martin, mit der er übrigens bis heute verheiratet ist, die Filmproduktionsgesellschaft Bazmark Inc., die die Produktion seiner kommenden Filme übernehmen sollte.

Und gleich der zweite Film von Baz Luhrmann schlug ein wie eine Bombe. "William Shakespeares Romeo + Julia" mit Leonardo DiCaprio und Claire Danes in den Hauptrollen begeisterte Kinofans und Kritiker gleichermaßen. Eine ähnlich gute Figur machten Nicole Kidman und Ewan McGregor in Luhrmanns nachfolgendem Meisterwerk "Moulin Rouge" – inklusive zweier Oscars und sechs weiterer Nominierungen. Weitere Meisterwerke der Filmgeschichte lieferte Baz Luhrmann mit dem Epos "Australia" und der Literaturverfilmung "Der große Gatsby".

Die Netflix-Serie floppte

Doch auch ein erfolgsverwöhnter Baz Luhrmann weiß wie sich Scheitern anfühlt. 2016 entwickelte er für den Streamingdienst Neflix die Serie "The Get Down". Was vielversprechend begann, immerhin war die Show bis dato die teuerste Netflix-Produktion, endete nicht gut. Nach nur einer Staffel wurde die Serie wieder eingestellt.

Neue Projekte

Kein Problem, Baz Luhrmann sprudelt nur so vor Kreativität und hat längst ein neues Projekt in der Mache. 2019 wurde bekannt, dass er an einem Biopic über den King of Rock'n'Roll Elvis Presley, gespielt von Austin Butler, arbeitet, das 2021 in die Kinos kommt. Sieht also ganz danach aus, als könnten wir uns noch auf viele tolle Filme von dem Regisseur, der seine Musical-Wurzeln zelebriert, freuen.