Starporträt

Barack Obama

Barack Obama ist viel mehr als nur ein ehemaliger Präsident der USA. Dank seines Charmes und Humors ist er längst Teil der Popkultur.

Barack Obama

  • Geboren , Honolulu, Hawaii / USA
  • VornameBarack Hussein II
  • Name Obama
  • Jahre58
  • Grösse 1.85 m

Biografie von Barack Obama

Als 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika war Barack Obama von 2009 bis 2017 ein großer Hoffnungsträger in der Weltpolitik. Jemand, der Frieden bringen sollte und daher auch mit dem Friedensnobelpreis geehrt wurde. Dabei zeigte er sich stets als Sympath, der etwas von sozialen Medien versteht und auch gerne mal Rednerpult ein Liedchen trällert. 

Von den Großeltern aufgezogen

Stanley Ann Dunham – eine aus Wichita, Kansas, stammende Anthropologie-Studentin mit irischen, britischen und deutschen Vorfahren – heiratete 1961 in Hawaii ihren Kommilitonen Barack Hussein Obama Senior, einen Afrikaner aus Nyang'oma Kogelo in Kenia. Damals waren Ehen zwischen Weißen und Schwarzen noch verpönt – und leider hielt die Liebe nicht. 1964 ließ sich das Paar wieder scheiden, als ihr Sohn, den wir heute als Barack Obama kennen, gerade mal drei Jahre alt war. Dieser wuchs von 1967 bis 1971 in Indonesien auf, nachdem sich seine Mutter neu verliebte, dann ging es zurück nach Hawaii, wo Obama von seinen Großeltern mütterlicherseits aufgenommen und fortan großgezogen wurde.

Miley Cyrus

Sie bekommt den Segen von Codys Mutter

Miley Cyrus
Miley Cyrus und Cody Simpson zeigen sich seit einigen Wochen schwer verliebt in der Öffentlichkeit. Was die Mutter des Musikers zu der neuen Beziehung ihres Sohnes sagt, sehen Sie im Video.
©Gala

Ausbildung zum Rechtsanwalt und politische Karriere

An der Columbia University in New York City studierte Obama Politikwissenschaft. Bevor er politisch aktiv wurde, drückte der charismatische Amerikaner aber nochmal die Schulbank, diesmal an der Harvard Law School, wo er von 1985 bis 1988 Rechtswissenschaft studierte. Seine ersten Schritte als Politiker machte Barack Obama dann 1992 in Chicago: Er startete eine erfolgreiche Initiative, um afroamerikanische Bürger zur Wahlregistrierung zu bewegen, spezialisierte sich auf Bürgerrechte und lehrte Verfassungsrecht an der University of Chicago. Kein Wunder, dass er es 1996 in den Senat von Illinois schaffte und sich unter anderem für ein besseres Gesundheitswesen stark machte. So richtig auf den Plan trat er dann erstmals 2004, als Senator des Staates Illinois.

Präsident der Herzen

Nachdem Obama 2007 sein Ziel verkündet hatte, Präsident zu werden, war es im Dezember 2008 dann endlich soweit: Er stach mit einer klaren Mehrheit seinen republikanischen Kontrahenten John McCain aus und wurde im Januar 2009 in das Amt eingeführt. Obwohl Obamas Führungsstil auch Kritik erntete, schaffte er es im Herbst 2012 zum zweiten Mal in das Präsidentenamt, diesmal im Wahlkampf gegen Mitt Romney. Die Krönung seiner Politikerkarriere kam im Dezember 2009: Für seine "außergewöhnlichen Bemühungen, die internationale Diplomatie und die Zusammenarbeit zwischen den Völkern zu stärken", wurde er mit dem Friedensnobelpreis bedacht.

Barack Obama: Familienmensch und liebender Vater

Nicht nur als Politiker ist Barack Obama bekannt – in der Öffentlichkeit sehen wir ihn immer wieder als liebenden Familienvater und Ehemann. Bei der Schulabschlussfeier seiner Tochter Malia gingen die Bilder eines emotionalen Präsidenten, der ein paar Tränchen verdrückt, um die Welt. Seine Ehe mit der Anwältin Michelle LaVaughn Robinson, die er als Praktikant in der Kanzlei, in der sie arbeitete, kennenlernte, ist eine wunderbare Lovestory - bis heute! Barack und Michelle Obama arbeiten immer noch als unschlagbares Team zusammen.

Das Ende einer Ära

Barack Obama hat zweifellos im Weißen Haus einen Legendenstatus. Der erste schwarze Präsident in der Geschichte der USA, der ganz offensichtlich großen Spaß am Regieren hatte. Mit Obamacare versuchte er, das Gesundheitssystem in den USA zu verbessern. Doch die Zeit als Präsident gingen nicht spurlos an ihm vorbei – seine Haare wurden grau und sein Gesicht war vom Stress gezeichnet. Bei den Präsidentschaftswahlen 2016 unterstütze er die Demokratin Hillary Clinton in ihrem Wahlkampf gegen Donald Trump, der für die Republikaner ins Rennen ging, und zum Entsetzen vieler die Wahl für sich entschied.

Und was macht Obama heute?

Heute macht Barack Obama all das, wozu er als Präsident keine oder wenig Zeit hatte. Ausschlafen und Urlaub gehören jetzt zum Leben Obamas. Nach wie vor steht aber die Familie an erster Stelle. Bis zum Rest seines Lebens die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen – das ist aber auch nichts für Barack Obama. Genau wie seine Ehefrau Michelle will er seine Memoiren aufschreiben und seine Lehrtätigkeit an der Universität wieder aufnehmen. Außerdem entwicklen sie TV-Formate.

Erfahren Sie mehr: