Starporträt

Bahar Kizil

Mit Monrose war Bahar Kizil das Idol einer ganzen Generation junger Mädchen. Doch nach der Trennung der Girlband musste sich die Sängerin neue Wege suchen.

Bahar Kizil

  • Geboren , Freiburg im Breisgau, Baden-Württemberg / Deutschland
  • VornameBahar
  • Name Kizil
  • Jahre31
  • Grösse 1.58 m
  • Partner Sofiane Benbrahim (getrennt)

Biografie von Bahar Kizil

Wir schreiben das Jahr 2006: Die damals gerade einmal 18-jährige Bahar Kizil, die bis dato schon allerhand Erfahrungen als Musikerin gesammelt hatte, ging zum Casting der fünften Staffel "Popstars" und kämpfte sich von Runde zu Runde. Mit Erfolg! Letztlich schaffte sie es an der Seite von Mandy (Grace) Capristo und Senna Gammour in die Girlband Monrose.

Große Erfolge mit der Girlband

Monrose wurde eine der erfolgreichsten Bands, die jemals aus dem Castingformat hervorgegangen ist. Gemeinsam landeten die drei Mädels mit "Shame" und "Hot Summer" zwei Nummer 1-Hits und fünf weitere Top-Ten-Singles. Auch die vier von 2006 bis 2010 veröffentlichten Alben schafften es in die Top-Ten der Charts.

Look-o-Mat

Star-Style Mandy Capristo: Früher und heute

Mandy Capristo
©Gala

Die erfolgreichsten Singles von Bahar mit Monrose

  • 2006: Shame
  • 2007: Even Heaven Cries
  • 2007: Hot Summer
  • 2007: Strictly Physical
  • 2007: What You Don't Know
  • 2008: Strike the Match
  • 2010: Like a Lady
  • 2010: This Is Me

Auf Solopfaden

Lange kann die Girlcombo ihre Erfolge jedoch nicht halten. Der anfängliche Hype schwindet mit den Jahren und so löste sich die Band im Frühjahr 2011 auf. Bahar machte fortan erste Gehversuche als Moderatorin und Schauspielerin, probierte sich aber auch als Solokünstlerin und brachte 2015 ihr Debütalbum "Bullets of Love" auf den Markt.

Bahars Singles als Solo-Künstlerin

  • 2013: Drank
  • 2013: Medusa
  • 2014: Gossip Bitch
  • 2015: Love Bullet
  • 2019: What Eyes Cannot See
  • 2019: Cést Ma Vie

"Ich hatte meinen Körper nicht unter Kontrolle"

Doch an alte Erfolge konnte die Sängerin nicht anknüpfen. Ihr Soloalbum schaffte es nicht mal in die deutschen Charts. Also sattelte Bahar Kizil um, holt auf der Abendschule ihr Abitur nach und begann in Berlin Marketingkommunikation zu studieren. Eine stressige Zeit für die 1,58 Meter kleine Sängerin, in der sie satte 30 Kilos zulegte. "Kurz nachdem ich gesagt hab, ich mach jetzt nichts mehr in der Öffentlichkeit, da hat sich mein Körper rasant verändert. Das war glaube ich wie so eine Schutzhaut, die sich mein Körper angelegt hat. Mein Leben war super anstrengend, und ich war psychisch angeschlagen. Den ganzen Tag habe ich gearbeitet, saß abends noch in der Schule, um mein Abitur nachzuholen, und habe die Nacht über gelernt. Klar hat mein Körper den Stress auch widergespiegelt. Ich hatte meinen Körper eben nicht unter Kontrolle", erzählte Bahar über die schwierige Phase ihres Lebens.

Bahar kämpft sich zurück ins Rampenlicht

Erst als Bahar sich ganz aktiv entschied, sich von ihrem Körper und den gesellschaftlichen Normen nicht mehr unter Druck setzen zu lassen, ging es bergauf. "Irgendwann war ich so genervt von dem Body-Druck, dass ich entschieden habe: Ich will mich von meinem Gewicht nicht so definieren lassen. Das Leben ist zu kurz, um nur auf die Kilos zu achten." Nun purzelten die Pfunde – mit viel Disziplin, Sport und gesunder Ernährung. Wie fit sie inzwischen ist, bewies Bahar im Herbst 2017: Gemeinsam mit Ex-No Angels-Sängerin Sandy Mölling nahm sie an der Tanzshow auf RTL "Dance Dance Dance" teil und zeigte ihre heißen Moves auf dem Parkett.

Und auch musikalisch entwickelt sich die Sängerin weiter! 2019 gab sie die Gründung einer neuen Band bekannt: Traumfrequenz. Die Band besteht aus Bahar, dem Produzenten Jonathan Reichling und dem Rapper Jonathan 'JJ' Jäkel. Die erste Single des neuen Ensembles erschien im Februar. Es bleibt abzuwarten, ob Bahar Kizil mit diesem neuen Projekt Erfolg hat.

Singles von Traumfrequenz

  • 2019: Ohne Dich
  • 2019: Hunderttausend
  • 2019: Mon Chéri