VG-Wort Pixel

Starporträt Ashton Kutcher

Ashton Kutcher begann seine Showbiz-Karriere als Model. Inzwischen ist er Filmstar, Serienheld und Vater mit ganzem Herzen.

Steckbrief

  • Vorname Christopher Ashton
  • Name Kutcher
  • geboren 07.02.1978, Cedar Rapids, Iowa / USA
  • Sternzeichen Wassermann
  • Jahre 44
  • Grösse 1.89 m
  • Partner Mila Kunis (verheiratet) Demi Moore (geschieden) Brittany Murphy Monet Mazur January Jones (1998-2001)
  • Kinder Wyatt Isabelle (*2014) Dimitri Portwood (*2016)

Biografie von Ashton Kutcher

Irgendwo in Iowa gibt es dieses 100-Seelen-Kaff Cedar Rapids. Viele Berühmtheiten hat der beschauliche Ort noch nicht hervorgebracht. Doch seit Ashton Kutcher von dort loszog, um erst Model und dann Schauspieler zu werden, genießt das Örtchen Kultstatus.

Kindheit in einfachen Verhältnissen

Dort aufzuwachsen war für Ashton allerdings nicht immer ein Spaß, denn er wurde in bescheidenen Verhältnissen groß. Seine Eltern trennten sich nach Jahren des Streits, als er 13 war. Ausgerechnet zu dieser Zeit hatte sein Zwillingsbruder Michael eine Herztransplantation, von der er sich erst viel später komplett erholen sollte. Ashtons Glück im Unglück: Trotz oder gerade wegen der schwierigen Lage lernte er früh, wie man am besten durchs Leben geht – nämlich mit Optimismus und einem breiten Grinsen auf den Lippen. Schon damals tat er nichts lieber, als den Menschen seiner Umgebung grenzwertige Streiche zu spielen. Später konnte er das in der MTV-Show "Punk'd" perfektionieren. Die Sendung mit den versteckten Kameras, die er selbst entwickelte, moderierte der Entertainer vier Jahre lang.

Beginn als Serienstar

Sein Aufstieg auf den Gipfel Hollywoods begann aber eigentlich schon früher. Nachdem er bereits als Model gearbeitet hatte, wollte Ashton sein Glück auch als Schauspieler versuchen und wurde gleich nach seinem ersten Vorsprechen engagiert. Schon mit seiner ersten Rolle – als Michael Kelso in der Kultserie "Die wilden Siebziger" – gelang Ashton also eine volle Punktlandung. Ganze acht Jahre lang lief die Comedyserie, in der nicht nur seine Karriere ihre Anfänge nahm, sondern auch die von Mila Kunis, mit der Ashton Jahre später auch privat sein Glück finden sollte. Aber alles der Reihe nach!

Sein langsamer Aufstieg

Während seiner Zeit bei "Die wilden Siebziger" veralberte Ashton nicht nur bei "Punk'd" Promis vor versteckter Kamera, sondern spielte auch in einigen Filmen mit, wodurch sein Bekanntheitsgrad immer weiter wuchs. Seine Spezialität war es schon immer, ganz unverhohlen in absurde Situationen zu schlittern. So zum Beispiel in den Komödien "Ey Mann, wo is' mein Auto? " oder "Voll verheiratet". Doch auch ernsteren Stoffen nahm sich der Schauspieler zunehmend an und stand unter anderem für "Butterfly Effect" und "Bobby" vor der Kamera. Nach dem Ende von "Die wilden Siebziger" 2006 machte Ashton aber vor allem mit seinem Privatleben auf sich aufmerksam: Die Ehe mit der 15 Jahre älteren Demi Moore sorgte für Schlagzeilen. Die beiden gaben sich im September 2005 das Ja-Wort und galten ganze sechs Jahre als Traumpaar – immer Seite an Seite im Partnerlook und sehr offen im gemeinsamen Twitter-Profil. Bis 2011 Gerüchte über einen Seitensprung des Darstellers laut wurden und das Paar seine Trennung bekannt gab.

Filme und Serien mit Ashton Kutcher

  • 1998–2006: Die wilden Siebziger
  • 2000: Ey Mann, wo is' mein Auto?
  • 2003: Voll verheiratet
  • 2003: Partyalarm – Finger weg von meiner Tochter
  • 2003: Im Dutzend billiger
  • 2003–2007: Punk'd
  • 2004: Butterfly Effect
  • 2008: Love Vegas
  • 2010: Valentinstag
  • 2010: Kiss & Kill
  • 2011: Freundschaft Plus
  • 2011: Happy New Year
  • 2011–2015: Two and a Half Men
  • 2016-2020: The Ranch

Es läuft bestens – beruflich und privat

Im gleichen Jahr änderte sich auch beruflich einiges für Ashton. Nachdem er in Filmen wie "Love Vegas" und "Valentinstag" mitspielte, kehrte er erneut auf die Mattscheibe zurück und ersetzte in der neunten Staffel von "Two and a Half Men" keinen Geringeren als Hollywoodrüpel Charlie Sheen. Seit dem Ende von "Two and a Half Men" flimmert Ashton mit seiner neuen Sitcom "The Ranch" über die Bildschirme.

Auch privat läuft es wieder bestens für den schönen Schauspieler: Seit Mitte 2012 ist er mit seiner Kollegin Mila Kunis liiert, die er seit seinen Anfängen in Hollywood kennt. Die Liebesgeschichte der beiden ist eine ganz Besondere, wie Mila im Sommer 2016 in einem Radiointerview mit US-Talker Howard Stern verriet. Obwohl die beiden sich ja bereits lange kannten, haben sie sich jahrelang nicht gesehen. Ashton war mit Demi Moore verheiratet, Mila führte eine Beziehung mit "Kevin allein zu Haus"-Star Macaulay Culkin. Nachdem beide zufälligerweise frisch getrennt waren, trafen sie sich auf einer Award-Show wieder. Kutcher und Kunis verstanden sich auf Anhieb, es entwickelte sich eine enge Freundschaft. Ashton lud sie zu einer Party bei ihm ein – eigentlich mit dem Hintergedanken, die hübsche Brünette mit seinem Kumpel zu verkuppeln. Doch am Ende landete er selbst mit Mila in der Kiste, der Beginn ihrer Freundschaft-Plus-Beziehung. Doch nach nur wenigen Monaten mussten sich die beiden eingestehen, dass es ganz und gar nicht mehr nur um Sex ging, sie waren verliebt. Im Jahr 2014 verlobte sich das süße Paar und verkündete die frohe Botschaft: Sie würden Eltern werden! Im Oktober brachte Mila Kunis die gemeinsame Tochter Wyatt Isabelle auf die Welt und machte damit das kleine Familienglück perfekt. Noch perfekter wurde es nur noch durch die heimliche Hochzeit im Familien- und Freundeskreis auf der Parrish Ranch in Oak Glen, Kalifornien am 4. Juli 2015.

Ashtons Vaterqualitäten

Im Juni 2016 wurde bekannt, dass seine Liebste Mila erneut schwanger ist. Die kleine Familie wurde um den Sohn Dimitri Portwood erweitert und Töchterchen Wyatt darf sich nun große Schwester nennen. Wie schön, denn Kutcher geht in seiner Vaterrolle total auf. "Wyatt kam gerade aus mir heraus, da war er schon zwei Sekunden später der perfekte Vater. Er hat sie geknuddelt und die Windeln gewechselt. Er war einfach unfassbar", berichtete Mila im amerikanischen TV.

Ashton und Mila beweisen Humor

Doch was Ashton und seine Mila ganz sicher am meisten verbindet, ist ihr Humor. Vor allem absurde, schwachsinnige Schlagzeilen der Boulevardpresse über angebliche Trennungsgerüchte oder neue Schwangerschaften belächeln die beiden. Im Sommer 2019 postete Ashton ein Video, in dem das Ehepaar gemeinsam im Auto unterwegs ist und mal wieder von einer angeblichen Trennung liest. "Es ist vorbei zwischen uns. Tja, so schnell kann's gehen", sagt Mila ganz unbeeindruckt. Ist natürlich nur ein Spaß, aber bestimmt der beste Weg, mit nervigen Schlagzeilen umzugehen.

Gemeinsam für die Ukraine

Ashton und Ehefrau Mila nutzen ihre Reichweite für den guten Zweck und starteten 2022 eine Spendenaktion für die Ukraine. Da seine geliebte Mila selbst gebürtige Ukrainerin ist, liegt den beiden das Wohl der Opfer des Krieges besonders am Herzen. In einer Spendenaktion sammelten die beiden bereits mehrere Millionen Dollar und wollen aus der eigenen Kasse noch drei Millionen drauflegen! Gespendet wird das Geld an zwei Organisationen, die die Unterbringung der Geflüchteten unterstützen.