Starporträt

Ashlee Simpson

Ashlee Simpson war in allem, was sie tut, bemüht, nicht so zu sein wie ihre große Schwester. Bis sie endlich zu sich selbst gefunden hat.

Ashlee Simpson

  • Geboren , Waco, Texas, USA
  • VornameAshley Nicolle
  • Name Ross-Næss
  • Jahre34
  • Grösse 1.68 m
  • Partner Evan Ross (verheiratet); Pete Wentz (geschieden); Wilmer Valderrama (2005); Carson Daly (2003); Josh Henderson (2002-2003)
  • Kinder Bronx Mowgli  (*2008); Jagger Snow  (*2015)

Biografie von Ashlee Simpson

isst weder Fleisch noch Fisch. Sie will Sängerin, Schauspielerin und in jedem Fall mehr sein als die kleine Schwester von . Dafür hat sie einiges getan: Seit Beginn ihrer Musikkarriere, die vom Musiksender MTV per Reality-Show begleitet wurde, arbeitet sie an einem rockigen Image und wird nicht müde zu betonen, ein ganz anderer Typ als ihre American-Dream-Schwester zu sein.

Ashlee und Jessica

Vergangenheitsbewältigung? Vielleicht auch. In "Shadow" jedenfalls singt Ashlee davon, wie es war, ständig im Schatten ihrer Schwester zu stehen, die immer die hübschere, gefälligere war. Möglicherweise hängt damit auch die Magersucht zusammen, an der sie im Alter von elf Jahren erkrankte. Im selben Jahr übrigens, in dem ihr etwas gelang, was ihrer Schwester nie gelungen war: Sie wurde als jüngste Schülerin an der School of American Ballet aufgenommen. 2004 startet sie ihre professionelle Musikkarriere, MTV ist mit der "Ashlee Simpson Show" von der Unterzeichnung des Vertrags bis zum ersten Auftritt mit dabei. Mit schwarz gefärbten Haaren, punkigem Outfit und rockigen Liedern will Ashlee vor allem eins: nicht so sein wie ihre Schwester: "Ich glaube, Schuhe sagen viel über eine Person aus. Bei uns zu Hause bestand der Schuhschrank zur Hälfte aus Jessicas High Heels, zur Hälfte aus meinen ausgelatschten Converses. Ich glaube, wenn ich auf High Heels ins Studio gestakst wäre, hätte mich dort niemand ernst genommen. Ich bin mit meinen Chucks da rein und alle wussten: Das Mädchen ist zum Rocken hier!" Doch gerade durch die permanente Betonung der Abgrenzung fordert Ashlee den Vergleich mit Jessica immer wieder heraus.

Flops über Flops

Ohnehin nehmen viele Leute Ashlee das coole Rockimage trotz zahlreicher Tattoos nicht wirklich ab. Die Zuschauer kennen kein Erbarmen, einige Male schon wurde sie bei Auftritten gnadenlos ausgebuht. Ihr Versuch, in der TV-Welt mit einer Rolle im Spin-off von "Melrose Place" Fuß zu fassen, scheiterte ebenfalls: Ihr Vertrag lief bei erster Gelegenheit (nach zwölf Folgen) aus. Man munkelt Ashlees Divengehabe habe alle Setmitarbeiter an den Rand der Verzweiflung getrieben.

Rückzug aus dem Musikbusiness

Dass die wirklich coolen Leute es gar nicht nötig haben, ständig zu betonen, wie cool sie sind, merkte Ashlee bald. 2011 hatte sie ihr viertes Album angepriesen und eine Single namens "Bat for a Heart" veröffentlicht, was allerdings ihr vorerst letzter Schritt in der Musikbranche sein sollte - weil die Single keinen Erfolg hatte, verlief sich auch die Veröffentlichung ihres vierten Albums im Sand. Ashlee zog sich aus dem Business zurück - sogar ihre Musik-Website ging offline. Ashlee konzentriert sich fortan, neben ein paar Musical-Auftritten, einfach darauf, Mutter ihres Sohnes Bronx Mowgli, den sie 2008 gemeinsam mit Ex-Ehemann bekam, und ihrer Tochter Jagger Snow, die sie im Juli 2015 ihrem neuen Gatten Evan Ross schenkte, zu sein. "Us Weekly" gegenüber beteuerte Ashlee jedoch, ihr neues Album würde 2019 erscheinen – wir dürfen also gespannt sein, ob sie nach elf Jahren ein weiteres Werk veröffentlichen wird. 

Ashlee Simpson: Ihre Alben

  • 2004: Autobiography
  • 2005: I Am Me
  • 2008: Bittersweet World

Ashlee Simpson in Film und Fernsehen

  • 2001: Malcolm mittendrin (Fernsehserie, Folge 2x18)
  • 2002–2004: Eine himmlische Familie (Fernsehserie)
  • 2002: Hot Chick – Verrückte Hühner    
  • 2004–2005: The Ashlee Simpson Show
  • 2004–2008: Live!
  • 2005: Newcomer - Tausche Ruhm gegen Liebe
  • 2005: Undiscovered
  • 2005–2008: The Show (Fernsehserie)
  • 2006: The Sharon Osbourne Show
  • 2007: Entertainment Tonight
  • 2008: 24/7 Chicago
  • 2008: Loose Women
  • 2008: MTV Video Music Awards 2008
  • 2009: CSI: NY (Fernsehserie)
  • 2009–2010: Melrose Place (Fernsehserie)
  • 2013: Pawn Shop Chronicles        
  • 2016: Space Dogs Adventure to the Moon (Stimme von Strelka)