Starporträt

Arjen Robben

Seit geraumer Zeit wollen nicht nur die Bayern nicht mehr auf ihren Spitzenspieler Arjen Robben verzichten, auch für Oranje ist er unersetzbar.

Arjen Robben

  • Geboren , Bedum, Groningen / Niederlande
  • VornameArjen
  • Name Robben
  • Jahre34
  • Grösse 1.81 m
  • Partner Bernadien Robben (verheiratet)
  • Kinder Luka  (*2008); Lynn  (*2010); Kai  (*2012)

Biografie von Arjen Robben

Sein Marktwert lag schon mal bei 40 Millionen Euro. Kein Wunder, dass für den FC Bayern unverzichtbar ist. Auch seine Leistung in der niederländischen Nationalmannschaft kann sich sehen lassen: Mit Oranje wurde er bei den vergangenen Weltmeisterschaften Zweiter und Dritter. Im Laufe seiner Karriere war er schon niederländischer, englischer, spanischer und deutscher Meister, gewann die Champions League und mehrfach den DFB-Pokal. Auch privat ist er mit seiner Frau und drei Kindern glücklich. Nur ein WM-Titel fehlt dem Holländer noch.

Vom Nachwuchskicker zum Star

Schon als Kind begeisterte sich der kleine Arjen für Fußball. Mit fünf begann er für seinen Heimatverein VV Bedum zu kicken, mit zwölf wechselte er zum FC Groningen. Dort gab er bereits mit 16 sein Debüt in der Eredivisie, der höchsten Fußball-Liga der Niederlande. In der folgenden Saison wurde er Stammspieler, einige große Clubs warfen ein Auge auf den vielversprechenden Nachwuchsstar. Robben entschied sich für den PSV Eindhoven.

Eine gute Wahl: In seiner ersten Saison mit dem PSV wurde er niederländischer Meister und zusammen mit Mannschaftskamerad Mateja Kežman zum Spieler des Jahres gewählt - die Fans nannten das Stürmerduo liebevoll " und Robben". Nach einer enttäuschenden zweiten Saison, in der Robben lange Zeit verletzt war, wechselte der Mittelfeldspieler zum FC Chelsea und wurde dort sofort englischer Meister. Drei Jahre kickte er für das Londoner Team, gewann mit ihm alle in England möglichen Titel. Real Madrid holte ihn daraufhin 2007 nach Spanien, wo er erneut in seiner ersten Saison den Meistertitel erspielte. Lange blieb er nicht, nach zwei Jahren war es für ihn in der Mannschaft vorbei.

Karriere bei Bayern

Seitdem spielt Robben im Bayern-Trikot mit der Nummer 10. Gleich in seiner ersten Saison gewann er erneut die Meisterschaft. Den DFB-Pokal gab es noch obendrauf, das Double war perfekt. Diesen Erfolg konnte Robben noch toppen: In der Saison 2012/13 holte er mit den Bayern das Triple. Das war noch keinem deutschen Team gelungen. Obendrein führte sein Tor in der 89. Minute des Champions-League-Finales gegen Dortmund zum 2:1-Sieg. Den Bayern wird der Fußballstar mit einem Gehalt von 7 Millionen pro Jahr noch eine Weile erhalten bleiben. Zumal er für große Erfolge maßgeblich mitverantwortlich ist. 2017 gewann er mit dem Rekordverein zum fünften Mal in Folge die Deutsche Meisterschaft. Sein Vertrag läuft bis 2018, eine gute Entscheidung, so Robben: "Der Wechsel zu Bayern war der beste Schritt meiner Karriere".

Erfolge mit der Nationalmannschaft

Auch aus der niederländischen Nationalelf ist Arjen Robben nicht mehr wegzudenken. 2003 gab der damals 19-Jährige sein Debüt in der Nationalmannschaft, spielte während der EM ein Jahr später bereits in der Stammelf. Seinen bisher größten Erfolg mit dem Team konnte der torgefährliche Holländer, der am liebsten rechtsaußen spielt, bei der WM 2010 in Südafrika verbuchen. Dort zog er mit der Elftal ins Finale ein, unterlag aber den Spaniern. Auch 2014 in Brasilien war Robben wieder nah dran am WM-Titel: Dieses Mal reichte es nur für den dritten Platz. Ein kleiner Trost: Für seine Leistung während des Turniers wurde der Vizekapitän mit dem Bronzenen Ball als drittbester Spieler geehrt und in das All-Star-Team der WM gewählt.

Arjen Robben und sein gespaltenes Verhältnis zu Social Media

Noch vor wenigen Jahren hatte der Kicker eine ganz klare Haltung zu Instagram, Twitter und Co. "Ich brauche diese sozialen Netzwerke nicht. Mein Leben außerhalb des Fußballplatzes geht nicht jeden was an. Ich hatte schon mehrfach Angebote von Menschen, die mit mir etwas in diesem Bereich machen wollten. Vielleicht in der Zukunft. Aber derzeit nicht", sagte er damals der 'Welt am Sonntag'. Im Herbst 2016 fing dann wohl diese "Zukunft" an, von der er im Interview sprach. Denn plötzlich fand man den Bayern-Star bei Twitter, Instagram und Facebook. Während er bei Facebook immerhin halbwegs aktiv unterwegs ist und sich über knapp 900.000 Likes freuen kann, warten die Fans bei Twitter und Instagram seit 2016 (vielleicht vergeblich?) auf einen zweiten Post ihres Fußballstars. Denn als würde sich Arjen Robben nur verpflichtet fühlen, endlich auch mal mitzumachen beim Social-Media-Zirkus, obwohl er in Wahrheit gar nicht will, hat er – vielleicht nur pro forma – erst einen einzigen Post veröffentlicht. 

Privates Glück mit Frau und Kindern

Eigentlich hat der Fußballer schon alles, was er zum Glück braucht: Eine Frau an seiner Seite und drei süße Kinder. Seit Juni 2007 ist er mit seiner Jugendliebe Bernadien verheiratet, hat mit ihr die Söhne Luka (* 2008) und Kai (* 2012) sowie Töchterchen Lynn (* 2010). Dass seine Frau für ihn Opfer bringen musste, weiß auch Arjen zu schätzen. "Sie ist wegen meines Berufs oft umgezogen und hat sich immer nach mir gerichtet, ich möchte ihr etwas zurückgeben", verriet er der 'Welt am Sonntag' und macht sich deshalb jetzt schon Gedanken an seine Tage nach dem Profifußball: "Ich werde mir dann noch mehr Zeit für die Familie nehmen."