VG-Wort Pixel

Starporträt Annika Lau

Annika Lau hätte auch Lehrerin werden können. Doch ein anderes Gebiet, das schon früh am Morgen Disziplin und gute Laune erfordert, machte die Berlinerin zu einer der beliebtesten Moderatorinnen des Landes.

Steckbrief

  • Vorname Annika
  • Name Lau, geboren als Kipp
  • geboren 12.03.1979, München
  • Sternzeichen Fische
  • Jahre 43
  • Grösse 1.65 m
  • Partner Frederick Lau (verheiratet seit 2015)
  • Kinder Liselotta (*2014) Baz Barne (*2016) Bruno Charles (*2019)

Biografie von Annika Lau

Annika Lau bereichert als Moderatorin schon eine gefühlte Ewigkeit das deutsche Unterhaltungsfernsehen. Angefangen hat die geborene Münchnerin nach dem Abitur mit einem Praktikum beim Rundfunksender Radio AWN in Straubing.

Studium zur Absicherung

Doch Annika Kipp, wie sie damals noch hieß, war offenbar gar nicht ganz versessen auf "irgendwas mit Medien". Sie studierte immerhin Deutsch und Geschichte auf Lehramt, arbeitete aber während ihres Studiums weiterhin beim Radio. Bei der Radiostation Antenne Bayern moderierte sie diverse Sendungen, so langsam begriff sie dabei, dass das Moderieren durchaus auch eine Karriereoption ist.

Vom Radio zum Fernsehen

Spätestens mit ihrem Einstieg ins Fernsehen schien die das Lehrerpult aber dann doch so richtig weit weg. Anfang 2006 flimmerte sie erstmals gemeinsam mit ihren Co-Moderatoren Jan Hahn, Karen Heinrichs, Nadine Krüger und Marlene Lufen als Moderatorin des "Sat.1-Frühstücksfernsehen" über die Mattscheibe. Zwei Jahre blieb sie dem beliebten Frühstücksfernsehen treu, kehrte 2010 vertretungsweise wieder zurück, ebenso von Juni 2021 bis April 2022 als Elternzeitvertretung für ihre Kollegin Alina Merkau.

Annika Lau wird zur Allzweckwaffe bei Sat.1

Zwischenzeitlich etablierte sich Annika Lau weiter als Moderatorin bei ihrem Heimatsender Sat.1. Sie führte durch die "MyVideo-Show", moderierte vier Jahre lang das "Sat.1-Magazin", anschließend die Nachfolgesendung "Push – Das Sat.1-Magazin" und auf Sat.1Gold die Servicemagazine "Echt Gold – Mein Magazin" sowie "Focus TV Test".

Neue berufliche Perspektiven

Anfang 2022 kündigte sich eine neue berufliche Herausforderung an. Annika verließ ihren Heimatsender Sat.1 und heuerte bei der Konkurrenz RTL an. Dort geht sie mit dem TV-Magazin "Gala" on air und freut sich sehr: "Es ist eine grandiose neue Herausforderung, die auf mich wartet. Und ich freue mich von ganzem Herzen, dass ich (…) Teil der RTL-Familie sein darf." Auch Stephan Schmitter – journalistischer Kopf der RTL-Marken – findet nur lobende Worte für den Neuankömmling: "Annika Lau gehört zu den sympathischsten Moderatorinnen in Deutschland. Sie schafft es, mit ihrer offenen und erfrischenden Art sowohl ihre Gesprächspartner als auch das Publikum für sich zu gewinnen. Wir freuen uns daher sehr, dass Annika Lau zukünftig unser erstklassiges Moderationsteam verstärken wird."

Spagat zwischen Beruf und Familienleben

Die dreifache Mutter hat also ordentlich was um die Ohren und muss ihr Leben gut planen, um private und berufliche Angelegenheiten unter einen Hut zu bekommen. Immerhin hat sie neben dem Job auch noch drei Kinder und einen Mann. Sie und ihr Ehemann, der zehn Jahre jüngere Schauspieler Frederick Lau, fanden es früher nach eigenen Angaben übertrieben, eine Nanny zu beschäftigen, doch inzwischen holen sich die Eltern Unterstützung, wenn sie diese brauchen.

Schließlich liebt Annika Lau ihren Job und zieht ein straffes Pensum durch. "Ich habe bis freitags gearbeitet, dienstags wurde mein Sohn geboren und sonntags habe ich wieder gearbeitet", verriet sie über die Tage vor und nach der Geburt ihres zweiten Kindes. Fernsehdeutschland möchte schließlich nicht auf Annika verzichten.


News zu Annika Lau