VG-Wort Pixel

Starporträt Andreas Ehrlich

Als Teil des Magier-Duos "Die Ehrlich Brothers" wird Andreas Ehrlich bekannt. Mit ihrer Show der Illusionen bringen er und sein Bruder Zuschauer zum Staunen. 

Steckbrief

  • Vorname Andreas
  • Name Ehrlich, geb. Andreas Reinelt
  • geboren 01.02.1978, Herford
  • Sternzeichen Wassermann
  • Jahre 42
  • Partner Ehefrau (unbekannt)
  • Kinder 3 Kinder

Biografie von Andreas Ehrlich

Andreas Ehrlich wurde geboren am 1.Februar 1978 in Herford unter dem Namen Andreas Reinelt. Die Anfänge in der Zauberei begannen schon im Kindesalter, als er und sein jüngerer Bruder Chris einen Hobbyzauberkasten geschenkt bekommen haben. Hierbei entdeckt Andreas seine Leidenschaft fürs Zaubern und für die Illusion auf der Bühne. Der Vater unterstützte das Hobby der Brüder schon früh: „Unser Papa hat uns immer dazu motiviert, Tricks nicht einfach nur zu kaufen, sondern zu verbessern oder komplett selbst zu bauen. Wir haben Stunden mit ihm zusammen an der Werkbank verbracht." 

Trotz seiner Leidenschaft für die Zauberei, dachte Andreas vorerst nach dem Abitur, dass es nicht möglich sei, von der Zauberei zu leben. So fing er erst einmal an Mathematik an der Universität zu studieren. Dazu merkt er später an, dass er trotz der Begeisterung für die Magie, erst einmal Sicherheit und Stabilität wollte. Trotz des Studiums zauberte er unter dem Namen "Andy McJoy" neben dem Studium regelmäßig auf Firmenevents. Schon mit 18 Jahren wird Andreas dann offiziell in den "Magischen Zirkel von Deutschland" aufgenommen. Ein besonderer Moment für Andreas, denn er beschließt das Studium abzubrechen und gemeinsam mit seinem Bruder als Magier-Duo aufzutreten. Vorbild der Beiden ist das Magier-Duo Sigfried und Roy. Um ihre Ehrlichkeit als Illusionisten zu beteuern wählen die Beiden den Namen "Die Ehrlich Brothers". Die Shows die sie gemeinsam auf die Beine stellen sorgen für Furore. Ein Spektakel aus Lichttechnik, Feuer und lauter Musik. Andreas erklärt hierbei, dass er den Moment genießt, wenn er wahrhafte Überraschung in den Gesichtern der Menschen sieht und sie für einen kurzen Moment wieder zum Kind werden.

Um die Illusionen zu realisieren, erbauten Andreas und Chris vor mehreren Jahren, mit unzähligen Mitarbeitern, eine Halle mit dem Namen "Fabrik der Träume". Unterstützt wurden Andreas und Chris von ihrem Vater, bis dieser vor einigen Jahren verstarb, ein schwerer Schicksalsschlag für die Brüder.

Andreas Ehrlich privat

Privat trifft man Andreas eher ruhig an, ohne Schminke, ohne Gel in den Haaren und in Jeans und Pulli. Mit seiner Frau und seinen drei Kindern lebt er seelenruhig in Bünde im Kreis Herford. Fast schon wie der typische Nachbar von nebenan.

"Wir sind zwar viel unterwegs, aber doch sehr heimatverbunden. Wir freuen uns, immer wieder nach Hause zu kommen – denn hier sind unsere Familie, Freunde und Fans. Hier fühlen wir uns wohl. "

Für die Zukunft kann man noch sehr viele Zaubershows von den Brüdern erwarten. Ebenso versuchen sie sich nun ein zweites Standbein in der Musikbranche aufzubauen. Ein erstes Album ist schon draußen. Für die Zukunft könnte es sogar noch internationaler werden, erzählt Andreas in einem Interview: "Es gibt immer wieder Show-Anfragen aus Las Vegas, aber wir konzentrieren uns derzeit ganz auf unsere Deutschlandtour. Aber mal schauen… vielleicht geht‘s nach der Tour ja nach Las Vegas. Wir möchten da nichts ausschließen. "