Starporträt

Andreas Birnbacher

Der ehemalige Biathlet Andreas Birnbacher war schon immer schnell unterwegs. Doch als es ihm sportlich am schlechtesten ging, blühte sein Privatleben so richtig auf.

Andreas Birnbacher

  • Geboren , Prien am Chiemsee, Bayern
  • VornameAndreas
  • Jahre36
  • Name Birnbacher
  • Grösse 1.79 m
  • Sternzeichen Jungfrau
  • Partner Anna Achenbach (verheiratet)
  • Kinder Louis  (*2013); Moritz  (*2016)

Biografie von Andreas Birnbacher

Die Anfänge von Andi "Birnei" Birnbacher

Andreas Birnbacher wuchs im besinnlichen Schleching auf, einem echten oberbayrischen Landidyll. In seinen Jahren bei der Bundeswehr als Hauptfeldwebel gehörte er der Sportfördergruppe an, in der er auch mit Waffen hantieren durfte. Beste Voraussetzungen für eine Karriere mit Flinte oder Revolver. Jäger oder Polizist vielleicht? Andi dachte nach eigenen Angaben daran, Sportschütze zu werden. Andis Vater Hans-Peter hatte jedoch eine ganz andere Idee, wie sein Junge das Schießtalent nutzen konnte. Er bat seinen Kumpel Friedrich "Fritz" Fischer, seines Zeichens ehemaliger Biathlet, Andi in der Kombinationssportart Biathlon zu trainieren. Sicher nicht die schlechteste Idee.

Erste Erfolge als Biathlet

Bereits 2002 erhielt Andi den Bayerischen Sportpreis in der Kategorie "Herausragende(r) Nachwuchssportler(in)". Zuvor gewann er mehrere Medaillen bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2000 in Hochfilzen, darunter drei Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft 2001 in Chanty-Mansijsk waren es gleich drei Goldmedaillen. 2002 wurde er mit der Staffel Deutscher Meister, und im Jahr darauf siegte er zum ersten Mal im Sprint über alle anderen deutschen Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft. Ob Andreas für so viele Auszeichnungen extra einen eigenen Trophäen-Schrank gekauft hat, ist nicht bekannt.

Der Weg an die Spitze

Auch die Folgejahre verliefen äußerst erfolgreich. So gewann er mehrfach die Deutsche Meisterschaft im Sprint, in der Verfolgung sowie mit der Staffel. Olympia 2006 war es dann so weit: Er durfte zum ersten Mal mit der deutschen Olympiamannschaft nach Turin, blieb jedoch ohne Einsatz. Also musste er ein Jahr später im Weltcup voll angreifen. Das erste Weltcuprennen der Saison in Östersund über 20 Kilometer schloss er als Zweiter ab. Bei der folgenden Weltmeisterschaft im selben Jahr in Antholz gelang es ihm, sich seine erste WM-Medaille zu sichern. Er wurde beim Massenstart über 15 Kilometer knapp hinter dem Sieger Michael Greis Zweiter. 2008 wurde Birnbacher in Östersund Weltmeister mit der Mixed-Staffel und Dritter mit der Männerstaffel. Drei Jahre später am 17. März 2011 jubelte er bei seinem ersten Weltcupsieg am Holmenkollen in Oslo. 2012 in Vancouver bei den Olympischen Spielen wurde Andreas 15. In der Disziplin Massenstart. Ganz schön viele Erfolge. Da könnte man glatt neidisch werden. Aber dann ...

Jahre der Durststrecke

Vancouver war Andis letztes großes sportliches Erlebnis. Es folgten Jahre ohne nennenswerte Erfolge. Erst in der Saison 2014/2015 schaffte es Andreas Birnbacher wieder auf einen Podiumsplatz – im österreichischen Hochfilzen wurde er Dritter im Sprint. Die Biathlon-Weltmeisterschaft im Jahr 2015 musste er auf Grund eines Atemwegsinfektes schweren Herzens absagen. Und kämpfte sich danach wieder an die Weltspitze heran.

Durch persönliches Glück zu neuem Ruhm

Sportlich ließen die Jahre 2012 bis 2015 zwar zu wünschen übrig, doch persönlich ging es steil bergauf. Am 13. April 2012 heiratete er in Reit im Winkl seine Frau und Jugendliebe Anna Birnbacher, geborene Achenbach. Ein Jahr später verkündeten beide Familienzuwachs. Mit den beiden Söhnen Louis und Moritz und seiner Ehefrau wohnt Andreas Birnbacher heute im bayerischen Schleching in einem komplett aus Holz gebauten Familienhaus.

Andreas Birnbacher im sportlichen Ruhestand

Seinen Wohnsitz hätte er nicht besser wählen können - wurde Andreas Birnbacher doch noch jahrelang von Fritz Fischer im wenige Kilometer entfernten Biathlon-Leistungszentrum in Ruhpolding trainiert. Und dennoch hat er seine aktive Sportkarriere inzwischen an den Nagel gehängt. Im Frühjahr 2016 gab der Biathlet bekannt, seine Karriere zum Saisonende 2015/16 zu beenden. Zuletzt trat er im März 2016 im Einzelrennen bei den Weltmeisterschaften im norwegischen Oslo in Erscheinung und schaffte es als Neunter noch einmal in den Top-10.

"Birnei" bleibt dem Biathlon treu

Doch ganz ohne seinen geliebten Sport kann Andreas Birnbacher dann doch nicht. Nach seinem Karriere-Aus begann er an der Trainerakademie in Köln eine Ausbildung und heuerte am Stützpunkt in Ruhpolding als Trainer-Azubi an. "Über kurz oder lang wird er in Diensten des Deutschen Skiverbandes unterwegs sein", prophezeite Männer-Bundestrainer Mark Kirchner beim Weltcup in Ruhpolding. Und auch seinem Familienleben tut der neue Lebensabschnitt gut: "Die haben sich alle gefreut, dass ich mehr Zeit vor allem für meine beiden kleine Söhne Moritz und Louis habe". Sieht also danach aus, als hätte der ehemalige Weltklasse-Biathlet alles richtig gemacht. 

Social Media von Andreas Birnbacher

Eine schöne Erinnerung zum morgigen Start des Weltcups Oberhof.

03.01.2018

Auf gehts nach Oberhof, freue mich schon auf den morgigen Coaching Tag mit motivierten Biathlonfans!

03.01.2018

Ich wünsche euch allen ein gesundes und glückliches neues Jahr 2018!

02.01.2018

Wenn ihr wissen wollt wie das Leben von uns drei Biathlon Rentnern und ehemaligen Kollegen im Moment so ausschaut, dann erfahrt ihr das nachher um 14:30 Uhr in der ARD! http://www.sportschau.de/Wintersports/biathlon/video-ohne-gewehr—leben-nach-dem-biathlon-100.html

30.12.2017

Heute war ich mit Manuel Reuter und Zibi Szlufcik bei der Challenge Walchsee mal wieder in einer Charity Staffel für "Licht ins Dunkel" unterwegs! Diesmal in der ungewohnten und sicherlich nicht meiner Spezialdisziplin dem Schwimmen😜🐟💦. Bei 8 Grad und Dauerregen, war es im 17 Grad kalten Walchsee, aber fast noch die angenehmste Disziplin☔️🌧❄️. Wir sind alle gut ins Ziel gekommen und das Wichtigste, wir haben etwas für den guten Zweck getan 👍🏻😄. Respekt an ALLE Athleten die sich heute bei dem Wetter durchgekämpft haben, ihr seit alle Gewinner!

03.09.2017

Gestern gings wieder auf den jährlichen Herbstfest Besuch der Erdinger Alkoholfrei Athleten. Es ist immer wieder interessant und cool, mit den Teammitgliedern und Erdinger Leuten ins Gespräch und vor allem ins Biertrinken zu kommen , Prost! 😎🍻

30.08.2017

WIR SUCHEN DICH! Manuel Reuter und ich suchen einen Läufer für unsere Charity Staffel bei der Challenge Kaiserwinkl-Walchsee, die am 03. September 2017 stattfindet. Der Staffelplatz wird an den Höchstbietenden vergeben und die Einnahmen gehen an die Organisation "Licht ins Dunkel". Bitte schickt eine Mail mit eurem Gebot an info@challenge-family.com oder an mich per PN. Mindestbetrag 80 € Wir freuen uns auf eine Staffel mit Dir am schönen Walchsee!

21.08.2017

Wer sein Rad liebt, der trägt😂👍🏻!

21.08.2017

Morgen bin ich Bodenmais bei Joska, würde mich freuen wenn ihr vorbeikommt! https://www.facebook.com/joskapokale/videos/859774484173624/

04.08.2017

Heute war ich fürs Joka Team beim 2. Benefiz Triathlon zugunsten der Björn Schulz Stiftung des Irmengard Hofs unterwegs! Eine coole Sache, bei der über 25.000,-€ zusammen gekommen sind und allen Teilnehmern riesig Spaß gemacht hat! Danke an alle Organisatoren und Teilnehmer, das Geld ist sicherlich super investiert. Ach ja und es war nach langer Zeit mal wieder Wettkampffeeling für mich zu spüren 😜😅👍🏻. Die schweren Beine im Anschluss haben sich aber für unser siegreiches Team rentiert😄. Danke an meine Staffelkollegen Schwimmerin Kathleen Rund und Läufer Kristian Mehringer

22.07.2017

So, der erste Erdinger Biathleten Triathlon vom Stützpunkt Ruhpolding ist Geschichte! Was uns nicht umbringt, macht uns nur härter!🤛🏻😜 Danke an alle Sportler/Betreuer für ihren Einsatz und an Team Erdinger Alkoholfrei für die Preise und Zielverpflegung! Ein Dankeschön auch an die Sonnenalm-Winklmoos für's gemütliche Essen und Zusammensitzen, direkt im Ziel✌🏼 🥇🥈🥉💥🍻

12.07.2017

Eine neue Herausforderung, als Referent beim Trainersymposium des Deutschen Skiverbandes in der Universität Leipzig 😄!

15.06.2017

Mein heutiger Arbeitsplatz. Tag der Bundeswehr in der Kaserne Greding.

10.06.2017

Geschafft!!! Chiemgau King MTB 167 km , 4700 Höhenmeter. Hart aber schön war's , mit einer lässigen Gruppe!😅👍🏻✌🏼👑 Jetzt erstmal Beine hochlagern ...

08.06.2017

Chiemgau King MTB "Gold" 168 km / 4600 hm ;-)

08.06.2017

Vatertags, Moutainbiketour...! Lockerer Trail😉😏😝👍🏻🍺

26.05.2017

Sportlerehrung des Landkreis Traunstein mit Landrat Siegfried Walch ;-)

03.05.2017

Wer errät wo ich heute bin?!🙈😄😏

04.04.2017

Ride in good company ;-) #teamerdingeralkoholfrei

30.03.2017

Team Erdinger unterwegs mit E-Bike der neuesten Generation 😜!

26.03.2017

Frühjahrssonne und Pulverschnee - die perfekten Winterbedingungen. Wir wollen die schönste Jahreszeit noch einmal so richtig feiern! Werde Teil des Dein Winter. Dein Sport. Sei dabei beim Saisonfinale und Flashmob und zeige allen, wie sehr du den Winter liebst! Hier kannst du dein eigenes Saisonfinale Motiv erstellen => www.deinwinterdeinsport.de/saisonfinale #saisonfinale #deinwinterdeinsport #spreadtheword

15.03.2017

Gratulation Kumpel, du hast es dir verdient! Simon Schempp #Weltmeister

19.02.2017

Super Auftakt für das Deutsche Team! Herzlichen Glückwunsch Weltmeister in der Mixedstaffel.

09.02.2017

09.02.2017

Back in the days ;-)

01.02.2017