Starporträt

Andrea Berg

Schlager ist tot? Von wegen! Wann immer Andrea Berg das Mikro in die Hand nimmt, spielt die Musikwelt verrückt - nicht nur im positiven Sinne.

Andrea Berg

  • Geboren , Krefeld, Nordrhein-Westfalen / Deutschland
  • VornameAndrea
  • Name Ferber, geb. Zellen
  • Jahre52
  • Grösse 1.68 m
  • Partner Ulrich Ferber (verheiratet); Olaf Henning  (geschieden)
  • Kinder Lena-Maria  (*1998)

Biografie von Andrea Berg

Sie brachte der Welt Songs wie 'Kilimandscharo', 'Die Gefühle haben Schweigepflicht', 'Du hast mich tausend Mal belogen' und 'Wenn du mich willst, dann küss mich doch': scheint seit ihrem Debütalbum 'Du bist frei' von 1992 einen Hit nach dem anderen zu landen. Über die Jahre hat die Schlagerqueen aus Krefeld 15 Studioalben und ein Live-Album veröffentlicht und über 15 Millionen Tonträger verkauft. Sie gilt als Vorreiterin von Nachwuchsstars wie . Kritik muss sie sich allerdings genauso oft gefallen lassen wie Lob.

Andrea, die Königin der Schlagerwelt

Seit 2003 landete jedes Album - also wirklich: jedes Album - von Andrea Berg auf Platz 1 der deutschen Charts. Während 'Machtlos' von 2003 und 'Du' von 2004 dreifach Gold einfuhren, sahnte 'Splitternackt' 2006 schon fünffach Gold ab. Danach kamen die Platinalben 'Zwischen Himmel & Erde' (2009), 'Schwerelos' (2010) und 'Abenteuer' (2011). Andreas Album 'Atlantis' kam im September 2013 auf den Markt und brachte ganze fünf erfolgreiche Singles hervor. Der Song 'Träumer wie wir' stammt aus der Feder von Pop-Urgestein . Mit ihm arbeitet Andrea seit Jahren zusammen und selbst als er bei 'Atlantis' als Produzent zurücktrat, schrieb er weiterhin Songs für sie.  Ihr 2016 veröffentlichtes 15. Studioalbum 'Seelenbeben' verkaufte sich natürlich genau wie seine Vorgänger ebenso wie geschnitten Brot. 

"Anti-Feministin" rufen die Kritiker

Wer hätte gedacht, dass das kleine Mädchen aus Krefeld, das als Kind bei Karnevalsfesten auftrat, eines Tages ein Megastar sein würde? Andrea wuchs in bodenständigen Verhältnissen auf, hatte aber immer schon die Entertainerin in sich, die ihr Publikum mit Liedern und Sketchen unterhielt. Ihre Kritiker allerdings werfen ihr mangelnde Vielseitigkeit vor: In ihren Texten gehe es immer nur darum, dass eine Frau einen Mann (zurück-)haben will. 2013 schrieb der Journalist Georg Seesslen über Andreas Musikinhalte: "Ein weibliches, mehr oder weniger lyrisches Ich, das seine Ansprüche an ein männliches, ganz und gar nicht lyrisches Du formuliert. Dieses männliche Gegenüber tendiert offensichtlich zur Untreue, nicht selten aber auch zu schlichter Langeweile. Es scheint sich weder sexuell noch sozial um einen Traummann zu handeln, und doch will sich dieses weibliche Ich ihm unterwerfen, ihn behalten, ihn sich immer wieder schön und stark träumen." Schlussendlich nannte Seesslen Andrea Berg "ein radikal antifeministisches Projekt".

Andrea geht ihren Weg - und hilft anderen

Man kann von Andreas Songs halten, was man will: Keine negative Kritik scheint ihren Erfolg mindern zu können. Von ihrem Glück gibt Andrea viel ab: Sie engagiert sich für Charity-Aktionen wie 'Helden des Alltags', 'Ein Herz für Kinder' oder für den Leukämie-kranken Felix, der Ende 2014 einen Stammzellenspender benötigte. Der Wunsch zu helfen könnte ein Überbleibsel aus ihrer Vergangenheit sein: Vor ihrer Megakarriere und Platinalben à la 'Atlantis' machte Andrea eine Ausbildung zur Arzthelferin und arbeitete auf der onkologischen Station eines Krankenhauses - das hat sie geprägt. Für ihre langjährige Hospizarbeit wurde ihr schließlich 2008 das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Look-o-Mat

Andrea Berg: Früher und heute

Look-o-Mat: Andrea Berg: Früher und heute
©Gala

Ihr privates Glück versteckt sich im Hotel Sonnenhof

Privat hat Andrea ebenso viel Glück wie im Beruf: 1998 wurde sie Mutter einer Tochter, im Juli 2007 besiegelte sie ihr spätes Liebesglück mit Sportmanager und Hotelier . Gemeinsam leben die drei im "Hotel Sonnenhof" in Aspach, wo Andrea sich auch um die Gäste kümmert, wenn sie nicht gerade unterwegs ist. In Aspach findet seit 2006 auch jedes Jahr das 'Heimspiel' statt, Andreas großes Konzert zu Hause, quasi in ihrem "Wohnzimmer", wie sie selbst sagt. Jedes Jahr pilgern um die 30.000 Fans zu der Konzert-Institution ihres Schlageridols, um eine riesige Party zu feiern.

Andrea Berg münzt alles in etwas Gutes um

Aber natürlich ist auch im Leben einer Andrea Berg nicht immer alles eitel Sonnenschein. Bei der Vorpremiere ihrer Seelenleben-Tournee in Wetzlar ereignete sich 2016 ein schlimmer Unfall auf der Bühne. Andrea Berg zog sich durch einen missglückten pyrotechnischen Effekt schwere Verbrennungen an der Schulter und am Oberarm zu. Während sie starke Schmerzen erlitt, erlebte sie einen ganz besonderen spirituellen Moment. Sie fühlte ihren 2011 verstorbenen Vater ganz nah bei sich: "Als mich die Flammen trafen, hörte ich seine Stimme in meinem Kopf: 'Du musst die Flammen ersticken! Klopf drauf!' Das habe ich gemacht, und es hat mir das Leben gerettet. Seitdem bin ich davon überzeugt, dass es eine intensive Verbindung nach oben gibt. Ich habe meinen Papa an diesem Abend gespürt." Die Spuren ihrer Verbrennungen, eine große Narbe auf der linken Schulter, ziert heute ein Tattoo von einem Feuervogel, der sie für immer an ihren ganz persönlichen Schutzengel erinnern wird.