Starporträt

Ali Güngörmüş

Sternekoch und TV-Star Ali Güngörmüş musste sich durchboxen und wurde mit Erfolg belohnt

Ali Güngörmüş

  • Geboren , Tunceli, Türkei
  • VornameAli Haydar
  • Name Güngörmüş
  • Jahre42
  • Grösse -
  • Partner Stefanie Schöner (verheiratet)

Biografie von Ali Güngörmüş

hat es mit viel Ehrgeiz und einer positiven Lebenseinstellung geschafft, sich vom mittelmäßigen Schüler zu einem der besten Köche Deutschlands hochzuarbeiten.

Kindheit in der Türkei und München

Ali Güngörmüş wuchs auf einem kleinen Bauernhof in Ostanatolien als eines von sieben Kindern auf. Sein Vater ging zunächst ohne die Familie nach München, um dort als Schweißer zu arbeiten. Als Ali zehn Jahre alt war, folgte ihm die gesamte Familie nach Deutschland. Ali fühlte sich in Deutschland zwar gleich zu Hause, doch in der Schule gab es Probleme. Kein Elternteil konnte mit ihm beim Lernen helfen, die Mutter blieb bis ins hohe Alter Analphabetin und lernte erst mit Mitte 60 lesen und schreiben. Ali war auf sich allein gestellt. Seine Lehrerin riet ihm sogar, die Sonderschule zu besuchen, doch er kämpfte sich durch und schaffte schließlich den Hauptschulabschluss.

Mehr News zu Ali Güngörmüş

Ausbildung zum Koch

Daraufhin verließ Ali Güngörmüş die Schule, um sich Arbeit zu suchen. Finanziell sah es nicht gerade rosig aus, daher mussten die Kinder schnell etwas zum Haushalt beitragen. Dass Ali gerade in einer Ausbildung zum Koch landete, war dem Zufall zu verdanken. Er hatte sich auf alles mögliche beworben und der Ausbildungsplatz in einem schlichten Wirtshaus war die erste Stelle, die er ergattern konnte. Seine Familie konnte nicht nachvollziehen, dass er als Mann in der Küche stehen wollte, doch Güngörmüş setzte sich durch.

Begegnung mit Karl Ederer

Ali merkte schnell, dass ihm das Kochen Freude macht, und entwickelte einen extremen Ehrgeiz. Er schloss seine Ausbildung mit Bestnoten ab und fing im "Glockenbach", dem Restaurant von Sternekoch Karl Ederer, als Jungkoch an. Ederer war vom Potenzial seines Neuzugangs ziemlich angetan, förderte ihn und vermittelte ihm schließlich eine Stelle im renommierten 2-Sterne- Restaurant "Tantris".

Eigene Restaurants

Doch der ehrgeizige Koch wollte mehr – sein Ziel war, mit spätestens 30 Jahren ein eigenes Lokal zu besitzen. Er schaffte es sogar früher: Mit 29 Jahren eröffnete er in Hamburg das Restaurant "Le Canard Nouveau", in dem er orientalische und mediterrane Gerichte servierte. Ein Jahr später wurde er als erster und bisher einziger türkischer Koch mit einem Michelin-Stern geehrt. Seit 2014 hat er in München mit dem "Pageou", benannt nach seinem Heimatdorf, ein zweites Restaurant. Ende 2016 gab der inzwischen zweifache Familienvater bekannt, dass er die Verantwortung für das "Le Canard" an seinen Stammkoch Florian Pöschl weitergeben und sich neuen Projekten widmen möchte. Er wolle einfach Spaß am Kochen haben ohne sich nach Kritiken und Sternen richten zu müssen und schaue sich bereits nach passenden Räumlichkeiten für ein neues Lokal in der Hamburger Innenstadt um.

TV-Auftritte

Doch Ali Güngörmüş überzeugt nicht nur in Restaurantküchen. Seine lockere und sympathische Art machten ihn schnell zum Fernsehstar. Ob bei der NDR-Sendung "tipps und trends", als Juror bei der Kochshow "Topfgeldjäger" oder als Teammitglied der Kochsendung "Die Küchenschlacht" – Ali beweist überall seine Entertainment-Qualitäten. Im Herbst 2017 trat er zusammen mit weiteren Sterneköchen in die Fußstapfen von bei "Grill den Profi" auf VOX.