Scott Eastwood über Paul Walker: "Ich vermisse ihn jeden Tag"

Seit dem Kinostart von "Fast & Furious 7" mit Paul Walker in der Hauptrolle, ist das Interesse um den im November 2013 verstorbenen Schauspieler besonders groß. Im Interview mit Gala.de erinnert sich Scott Eastwood an seinen guten Freund

Seit dem Start von "Fast and Furious 7" am 1. April hat es fast 2 Millionen Zuschauer in die Kinos gezogen. Somit liegt der Film bereits jetzt über "Fifty Schades of Grey", der im vergangenen Jahr mit rund 1,35 Millionen Zuschauer absoluter Spitzenreiter war.

Der siebte Teil der PS-starken Actionfilm-Reihe ist aber nach Angaben von "Box Office Mojo" nicht nur der neuntbeste Filmstart der Kinogeschichte, er ist auch der letzte Film, in dem Paul Walker zu sehen ist. Während der Dreharbeiten zu dem Actionstreifen im November 2013 verunglückte der damals 40-Jährige bei einem Autounfall.

Oliver Pocher:

Dieser Seitenhieb auf seine Tanzpartnerin ging voll daneben

Oliver Pocher: Dieser Scherz hat nicht gezündet
Oliver Pocher: Mit Christina Luft bei "Let's Dance" für die originelleren Tanzeinlagen zuständig.
©Gala

Paul Walker war wie ein Bruder für Scott

"Ich vermisse ihn sehr. Er war wie ein älterer Bruder für mich", so Scott Eastwood, Sohn von Hollywood-Legende Clint Eastwood im Interview mit Gala.de anlässlich seines neuen Films "Kein Ort ohne Dich" (Kinostart: 30. April) in München.

Während der 29-Jährige über seinen guten Freund spricht, treten ihm immer wieder Tränen in die Augen. Mehrfach muss er zur Decke schauen, um sie zu unterdrücken. Wie nah im der Tod des Schauspielers geht, ist ihm deutlich anzumerken. "Paul wird immer bei mir sein und von dort oben auf mich aufpassen", sagt Eastwood. "Ich rufe mir immer wieder in Erinnerung, was er mir früher gesagt hat."

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Scott Eastwood über Paul Walker: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Scott Eastwood über Paul Walker: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Scott Eastwood über Paul Walker: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Paul Walker war nicht nur ein sehr guter Freund, fast schon ein Bruder für Scott. Paul war auch sein Vorbild. "Ich spreche oft mit ihm und frage ihn nach seiner Meinung. Meistens fühle ich dann, was er mir geraten hätte, wenn er noch hier wäre", so Eastwood.

In den Fußstapfen von Paul Walker

Mit einem Werbevertrag, den Scott Eastwood vor wenigen Wochen abgeschlossen hat, tritt er in die großen Fußstapfen seines Freundes. Als Nachfolger Paul Walkers ist er das neue Gesicht der Parfum-Marke Davidoff Cool Water.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche