VG-Wort Pixel

Wotan W. Möhring Tatort Fußball

Wotan W. Möhring: Tatort Fußball
© Picture Alliance
Die Premierenfeier des norddeutschen "Tatorts" fiel auf den gleichen Abend wie das "Champions League"-Spiel von Wotan Wilke Möhrings Lieblingsverein Borussia Dortmund. Gala.de sah sich die eigenwillige Konfliktlösung vor Ort an

Am Sonntag (28.04) läuft Wotan Wilke Möhrings erster Norddeutschland-"Tatort" an. Am Mittwoch (25.04) wurde bereits vorfreudig gefeiert. Hauptdarsteller Wotan Wilke Möhring kam allerdings mit einem weinenden Auge auf dem roten Teppich an: Zeitgleich zur Vorpremiere traten "seine Jungs" von Borussia Dortmund im Halbfinale der "Champions League" gegen Real Madrid an. Man könnte meinen, für manche ginge es dabei um Leben und Tod - wie im "Tatort" ja auch.

Normalerweise gäbe es in solch einem Fall nur zwei Möglichkeiten: Die eigene Premierenfeier sausen lassen, um Fußball zu gucken oder Fußball gucken sausen lassen, um zur Premierenfeier zu gehen. Wotan Wilke Möhring wählte Möglichkeit Nummer drei: Den feinen Anzug kombinierte er mit Fanshirt, Vereinsschal und BVB-Cap, schritt über den roten Teppich und ließ sich gut gelaunt seinen Kummer nicht anmerken. Als alle Gäste Platz genommen hatten, der Kinosaal sich abdunkelte und der legendäre "Tatort"-Vorspann (der sich übrigens seit 1970 nicht verändert hat) beginnt, ahnt noch niemand, dass die Vorführung ohne den Hauptdarsteller stattfindet.

Wotan W. Möhring: Wotan Wilke Möhring (l.) mit seinen Tatort-Kollegen Petra Schmidt-Schaller und Sebastian Schipper.
Wotan Wilke Möhring (l.) mit seinen Tatort-Kollegen Petra Schmidt-Schaller und Sebastian Schipper.
© Picture Alliance

Der saß nämlich zeitgleich im Nebenraum des Kinos, um sich das Fußballspiel anzusehen. Macht nichts: Seinen eigenen "Tatort" hat er sich schließlich oft genug angesehen. Dann das super Timing der Veranstalter: Das Ende der Vorführung wurde auf die Halbzeitpause des "Champions League"-Spiels gelegt. Wotan kam also pünktlich und unbemerkt zum Applaus in den Saal und sagte ganz aufgeregt: "Es gibt noch eine zweite Halbzeit, da freu ich mich jetzt schon drauf". Auf seine erste "Tatort"-Folge "Feuerteufel" darf man sich auch schon freuen, denn die wird richtig gut.

inu



Mehr zum Thema


Gala entdecken