Der weite Weg zum Oscar

Der Weg zum Oscar kann manchmal lang und steinig sein. Diese Erfahrung mussten auch Stars wie Leonardo DiCaprio, Brad Pitt und Julianne Moore machen. DiCaprio war sechs Mal nominiert, bevor er 2016 den Oscar als "Bester Hauptdarsteller" für "The Revenant" erhielt. Einen Oscar bekommt eben nur, wer sich richtig ins Zeug legt. Leonardo DiCaprio bezeichnete die Dreharbeiten zum dem Rachethriller später als die härtesten seines Lebens.
Brad Pitt und Julianne Moore waren jeweils vier Mal nominiert, bevor es bei der fünften Nominierung endlich klappte. Pitt erhielt den Oscar als einer der Produzenten von "12 Years a Slave" (2014). Moore bekam den Oscar für ihre Darbietung einer an Alzheimer erkrankten Sprachwissenschaftlerin in "Still Alice"(2015). 

Diese Stars haben bisher keinen Oscar erhalten

Manche Stars spielen in zahlreichen Kassenschlagern mit und erhalten nie einen der begehrten Goldjungen. Trotzdem liebt sie das Publikum. Amy Adams wurde bisher sechs Mal für den Oscar nominiert. Bradley Cooper und Glenn Close verzeichnen sieben Nominierungen auf ihrem Konto. 2019 stehen die Namen der drei Schauspieler erneut auf der Liste. Amy Adams ist als "Beste Nebendarstellerin" in "Vice" nominiert. Glenn Close geht in das Rennen um die "Beste Hauptdarstellerin" in "Die Frau des Nobelpreisträgers". Bradley Cooper wurde gleich für drei Oscars mit dem Film "A Star is Born" nominiert, an dem er als Hauptdarsteller und Produzent beteiligt ist. Wer weiß, vielleicht klappt es 2019 mit dem Academy Award? 

Oscar-Chancen dank neuer Kategorie?

Als Han Solo in "Star Wars" oder als "Indiana Jones" in der gleichnamigen Film-Reihe – Schauspieler Harrison Ford hat in echten Kinohits mitgewirkt. Einen Oscar hat er trotzdem bisher nie erhalten. Nominiert wurde Ford in seinem Leben genau einmal für "Der einzige Zeuge" (1986). Einigen Stars scheint das Oscar-Glück einfach nicht hold zu sein.
Auch Samuel L. Jackson, bekannt aus Filmen wie "Pulp Fiction"(1994), "Django Unchained"(2013) oder "Glass" (2019), bekam bisher nur eine einzige Nominierung. Jahrelang scheute sich die Jury vor der Auszeichnung von stark kommerziellen Filmen. Ab 2020 könnte sich das mit der neuen Oscar-Kategorie "Best Popular Film" ändern.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche