Zurück in die Zukunft: Kult-Cast ist endlich wieder vereint

Mit einem Bild auf Instagram haben Michael J. Fox, Christopher Lloyd und Co. die "Zurück in die Zukunft"-Euphorie neu entfacht.

Ganze 33 Jahre ist es her, dass Marty McFly und sein DeLorean die Kinoleinwände dieser Welt eroberten. Heute genießen die "Zurück in die Zukunft"-Filme Kultstatus. So ist es auch kaum verwunderlich, dass eine Reunion der Stars aus der Sci-Fi-Trilogie die Herzen ihrer Fans höher schlagen lässt.

Zuletzt trafen Michael J. Fox (57), Christopher Lloyd (79) und Lea Thompson (57) 2015 anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Trilogie aufeinander. Am vergangenen Wochenende tauchten sie nun zusammen auf der Fan Exposition in Boston auf. Diesmal hatten sie sogar Thomas F. Wilson (59) in Schlepptau.

Heidi Klum

Ups! Diese Kleckerei wird wohl teuer

Heidi Klum
Auch einer Heidi Klum passiert ab und an mal ein Missgeschick.
©Gala

Zurück in die Zukunft: Wie in alten Zeiten

Ihre Wiedersehensfreude teilten die "Zurück in die Zukunft"-Stars mit ihren Fans und Followern auf Instagram. "Vier alte Freunde kehren aus der Zukunft zurück", schrieb etwa Lorraine-Baines-Darstellerin Lea Thompson zu dem Schnappschuss, auf dem die vier Arm in Arm in die Kamera grinsen. "Wow. Das passiert gerade wirklich", kommentiert Wilson, der in den Filmen Bösewicht Biff Tannen verkörpert, das Wiedersehen. Über ihn scherzt McFly-Mime Fox in seinem Kommentar zum Bild: "Zurück in 2018, sogar Biff hat es geschafft". Doc-Brown-Darsteller Christopher Lloyd lässt sich hingegen zu einem einfachen "Das war besonders" hinreißen.

Für ihre Fans scheinen die vier Darsteller auch heute noch echte Helden zu sein. So heißt es in den Bildkommentaren unter anderem: "Dieses Foto ist so fantastisch, dass ich Tränen in den Augen habe", "Die besten Filme aller Zeiten" oder gar "Back to the Future 4 kann immer noch passieren".

Fortsetzung von "Zurück in die Zukunft" Teil 4? Die Hoffnung stirbt zuletzt

Wer sich nun jedoch Hoffnung auf einen vierten Teil der Sci-Fi-Reihe macht, wird bitter enttäuscht. Eine Fortsetzung oder gar ein Remake von "Zurück in die Zukunft" wird es vorerst nicht geben - das haben Regisseur Robert Zemeckis (66) sowie Drehbuchautor und Co-Produzent Bob Gale (67) schon mehrfach klargestellt. 2015 erklärte Zemeckis dem britischen "Telegraph": "Das kann nicht passieren, solange Bob und ich nicht tot sind."

Damals und heute

Was wurde eigentlich aus diesen Stars?

Stacey Dash (li) und Alicia Silverstone wurden als "Dionne" und "Cher" durch den kultigen Teeniefilm "Clueless" 1995 zu Superstars. Sicherlich wollte damals fast jedes Mädchen mit den It-Girls aus Beverly Hills abhängen oder schmachtete Chers monströsen Kleiderschrank in ihrer Traumvilla an. Heute stehen die Teenie-Idole immer noch vor der Kamera und scheinen kaum gealtert zu sein ...
Alicia Silverstone ist 43 Jahre alt? Kaum zu glauben! Auf dem roten Teppich der diesjährigen Vanity Fair Oscar-Party im Februar sieht die Schauspielerin fast so jung aus wie ihr Serien-Ich mit Anfang 20. Ob das an dem selbstangebauten Gemüse und ihrer extrem gesunden, veganen Ernährung liegt? Könnte sein. Heute lebt die Mutter eines neunjährigen Sohnes in L.A. 
Auch bei Stacey Dash scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die heute 53-Jährige (!) präsentiert sich noch im März - kurz vor dem Lockdown in den USA - auf einem roten Teppich. Beruflich läuft es bei der zweifachen Mutter recht gut, doch leider will es in der Liebe einfach nicht klappen. Noch in diesem Jahr hat sie die Scheidung von ihrem vierten Ehemann eingereicht.
Mit der Teenager-Komödie "American Pie" gelingt Jason Biggs im Jahr 1999 der Durchbruch. Seitdem ist der Schauspieler mit den braunen Locken auf der Kinoleinwand und dem Red Carpet zu Hause. Mittlerweile ist der 42-Jährige rund 20 Jahre im Show-Geschäft und hat sich optisch kaum verändert.

136

Themen

Erfahren Sie mehr: