Zsa Zsa Gabor Wieder im Krankenhaus

Zsa Zsa Gabor wurde am Dienstag erneut in die Notaufnahme des "Ronald Reagan UCLA Medical Center" in Los Angeles eingeliefert. Die Filmdiva litt unter hohem Fieber und hatte Blut gespuckt

Zsa Zsa Gabor geht es wieder schlechter: Die Hollywooddiva wurde am Dienstag (1. Februar) erneut in die Notaufnahme des "Ronald ReaganUCLA Medical Center" eingeliefert. Das bestätigte auch ihr Mann, Frédéric Prinz von Anhalt, gegenüber der Nachrichtenagentur "dpa". Gabor habe sehr hohes Fieber und Blut gespuckt, sagte er in einem Statement. Mittlerweile haben die Ärzte eine leichte Lungenentzündung und eine eitrige Infektion der Narbe an Gabors amputierten Bein festgestellt.

Zsa Zsa Gabor wird jetzt mit Antibiotika behandelt. "Am Morgen könnte ihr Zustand schon wieder stabil sein", erklärte Frédéric Prinz von Anhalt. Erst im Januar wurde Gabors rechtes Bein wegen einer Infektion teilweise amputiert. Schon eine Woche später war sie dann in ihre Villa zurückgekehrt.

Nachdem die Schauspielerin sich im Juli vergangenen Jahres bei einem Sturz aus ihrem Bett die Hüfte gebrochen hatte, wurde sie wiederholt im Krankenhaus behandelt. Seitdem hat sich Gabor nicht mehr richtig erholt. Vor makaberen Geschenken schrecken Unternehmen wie "The Golden Casket" dennoch nicht zurück: Der Sarghersteller nutzt Gabors Zustand für PR-Zwecke - und bot ihr einen goldenen Sarg im Wert von 40.000 Dollar (circa 30.000 Euro) an. "Wir wollen Zsa Zsa Gabor ehren und einen exquisiten, handgemachten, 24-karätigen Goldsarg bereitstellen", hieß es in einer Erklärung.

aze

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken