Sie ist einfach eingeschlafen: Das sagt Giuliana zum GNTM-Drama

Halbzeit bei "Germany's next Topmodel", der Konkurrenzkampf wird härter. Nur bei Kandidatin Giuliana nicht - die verschläft sogar eine Probe

GNTM-Kandidatin Giuliana Farfalla

Die "Germany's next Topmodel"-Kandidatinnen geraten zunehmends unter Druck: Die Jury sortiert konsequent aus - wer bislang keinen Job hatte, wackelt. So auch Giuliana Farfalla. Die 20-Jährige musste bis jetzt in fast jeder Folge als Wackelkandidatin auf ihr Foto warten. Ständige Kritik der Jury um Heidi Klum: Giulianas Schüchternheit und fehlende Konzentration.

Kein Kunde will Giuliana

Auch in der gestrigen Folge (30. März) konnte sie aufgrund von Unaufmerksamkeiten keinen Job ergattern. Doch sonderlich gestresst wirkte das Transgender-Model nicht: Die eigentliche Probezeit für einen Werbe-Dreh verbrachte Giuliana lieber mit einem kleinen Schläfchen. Es kam, wie es kommen musste - der Kunde meckerte, Team Michael war genervt.

GNTM ist kein Zuckerschlecken.

Kritik, die das Nachwuchs-Model sogar nachvollziehen kann. "Ja, natürlich verstehe ich das. Weil ich die ganzen Shootings nicht mit Bravour abgeliefert habe, sondern eben eher mittelmäßig. Das hat nicht nur meine Model-Freundinnen genervt, sondern sicherlich auch meine Fans enttäuscht", so Giuliana gegenüber "Bild".

Warum sie in Extremsituationen versagt, erklärt sie sich so: "Ich bin oft aufgeregt und dann hampele ich immer herum. Das ist meine Art mit Stress umzugehen. Aber ich bin dabei, das in den Griff zu kriegen."

Statt Giuliana musste Julia St. gehen

Doch die Lappalie mit dem Mittagsschlaf warf die ewige Wackelkandidatin nicht aus dem Rennen: Aufgrund eines Freifahrtscheins wählte Team Weiß (Juror: Michael Michalsky) sie als "unantastbare" Kandidatin aus. Gehen musste dafür Julia St. - ausgerechnet diejenige, die für die Sicherung Giulianas zurückgesteckt hatte.

Wir können also gespannt sein, wie sich Freiburgerin in der nächsten Woche so anstellt und ob die Kritik des eigenen Teams sie wachgerüttelt hat. Ausgeschlafen müsste sie ja jetzt sein...

Die GNTM-Gewinnerin des letzten Jahres

Kim Hnizdo

So hat sich Kim seit GNTM verändert

Kim Hnizdo: So hat sich Kim seit GNTM verändert
©Gala


Nach "Germany's next Topmodel"-Teilnahme

Welchen Weg gingen Heidis Mädels?

Gisele Oppermann  Lange war es still um sie – jetzt ist die "Heulsuse" von damals zurück! Bei "Germany's Next Topmodel" hat Gisele Oppermann die Drama-Queen raushängen lassen und die eine oder andere Träne verdrückt. Ob sie immer noch so nah am Wasser gebaut ist? 
Gisele Oppermann war lange von der Bildfläche verschwunden, doch jeder wird sich an ihre legendären Tränenausbrüche im TV erinnern. 2010 ereilt sie dann ein wirklich schwerer Schicksalsschlag: Sie hat einen Autounfall, liegt lange Zeit im Krankenhaus. Seit 2014 ist sie wieder glücklich und Mutter einer kleinen Tochter.
Obwohl Miriam Höller während ihrer Teilnahme an der fünften Staffel von "Germany's next Topmodel" nicht wirklich ins Auge gestochen ist, war sie seitdem viel im deutschen Fernsehen zu sehen: Die sportliche Blondine war unter anderem beim TV total Turmspringen und bei Global Gladiators zu sehen. Als Stuntfrau ist sie für Formate, wie die ProSieben Winter Games die perfekte Besetzung. 
Namaste! Wanda Badwal belegte in der dritten Staffel von "Germany's next Topmodel" den vierten Platz. Zehn Jahre später hat sich einiges verändert; Wanda arbeitet als Yoga-Lehrerin und Fotografin, absolvierte verschiedene Workshops auf Bali und in Deutschland. Auf ihrem Instagram-Account inspiriert sie mittlerweile fast 18.000 Menschen mit ihrem Lifestyle. 

58






Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche