Zach Galifianakis: Ich bin nicht wie der Typ aus 'Hangover'

Schauspieler Zach Galifianakis erlebt es immer wieder, dass die Leute denken, er sei wie seine Filmfigur in 'Hangover'.

Zach Galifianakis (42) muss den Leuten beibringen, dass er bei 'Hangover' nur eine Rolle spielte.

Der Schauspieler ('Dinner für Spinner') wurde durch die Komödie zu einem internationalen Star und kann seitdem kaum noch unerkannt auf die Straße gehen: "Es ist eine asymmetrische Beziehung. Ich bin nicht der Typ aus 'Hangover', aber die Leute erwarten das. Sie sehen dich wie eine Zeichentrickfigur und sind sehr enttäuscht, wenn man seine Ruhe haben will und einfach nur auf die Toilette gehen möchte", beklagte sich der Komiker im Interview mit 'USA Today'. "Ich will diese Aufmerksamkeit nicht, ich bin eher ein Beobachter. Früher kam ich noch viel schlechter damit zurecht, ich habe die Leute beobachtet und war ständig auf der Hut. Jetzt macht es mir nicht mehr soviel aus. Wenn ich mich rasiere, ist es auch kein Problem mehr [weil mich dann niemand erkennt]."

Mia Julia Brückner

Bei einer Challenge beweist sie ihre Geschicklichkeit

Mia Julia
Der Ballermann-Star Mia Julia Brückner macht ihr Zuhause während der Coronakrise zur Bühne.
©Gala

Zach Galifianakis spielt an der Seite von Will Ferrell (45, 'Old School') in der neuen Komödie 'Die Qual der Wahl'. Auch Ferrell hat Probleme mit übereifrigen Fans. "Ich weiß, dass ich die Leute enttäusche, wenn sie auf mich zukommen. Sie denken, dass ich etwas Lustiges mache. Ich fühle mich aber nicht unter Druck gesetzt. Manchmal ist man in der Stimmung und macht etwas, dann wieder muss ich irgendwo schnell hin oder habe meine Familie bei mir. Es ist nicht schlimm, wenn ich ihnen höflich sage, dass ich gehen muss. Wenn mir jemand eine Zeile aus einem meiner Filme entgegenbrüllt, weiß ich meistens gar nicht, welche es ist", gestand der Kollege von Zach Galifianakis.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche