VG-Wort Pixel

Zac Efron + Nicole Kidman Heiße Premiere in Cannes


Ausgerechnet die mit einem braven Image ausgestatteten Schauspieler Zac Efron und Nicole Kidman sorgen mit ihrem Film "The Paperboy" in Cannes für einen kleinen Skandal

Es ist vor allem eine Szene im neuen Film von Zac Efron und Nicole Kidman, die beim Filmfestival in Cannes gerade für Aufregung sorgt: Kidman pinkelt in "The Paperboy" über Gesicht und Brust von Efron, nachdem dieser von einer Qualle erwischt wurde.

"Ich habe als Schauspielerin nach etwas Rohem und Gefährlichem gesucht", sagte sie laut "people.com" und betonte, dass sie auch vor den expliziten Sexszenen im Film keine Scheu hatte.

Die Australierin spielt eine heruntergekommene Sexbesessene, die sich unbedingt mit einem zum Tode verurteilten Häftling, gespielt von John Cusack, einlassen will. In dem Streifen von Regisseur Lee Daniels ("Precious") geht es sehr direkt zu: "Efron war die Hälfte der Zeit in Unterwäsche", erzählte die Sängerin Macy Gray, die ebenfalls eine Rolle in dem Film übernahm.

Efron hatte offenbar keine Probleme damit, als Sexobjekt dargestellt zu werden. "Das war eine neue Grenze für mich. Es war unglaublich befriedigend, ein Traum", sagte er bei der Pressekonferenz in Cannes.

Die Kritiker nahmen "The Paperboy" mit gemischten Gefühlen auf, der bewusst trashig inszenierte Film begeistert nicht jeden. Zac Efron und Nicole Kidman stehen jedoch hinter dem Projekt und strahlten auf dem roten Teppich an der Côte d'Azur gemeinsam mit ihrem Kollegen Matthew McConaughey in die Kameras. "Hoffentlich kann ich in Zukunft mehr solche Dinge machen", sagte Efron.

sst

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken