Yvonne Catterfeld: Sie trauert auf Instagram um "Tatort"-Star Andreas Schmidt

Auf Instagram richtet Yvonne Catterfeld bewegende Worte an ihren verstorbenen Kollegen 

Yvonne Catterfeld verabschiedet sich von Andreas Schmidt

Am 28. September starb Schauspieler Andreas Schmidt mit 53 Jahren nach langer Krankheit in Berlin. Die traurige Nachricht bestätigte seine Agentin nach entsprechenden Medienberichten. Nachdem nun einige Tage ins Land gegangen sind, nimmt Yvonne Catterfeld, 37, mit rührenden Worten Abschied von ihrem geschätzten Freund und Kollegen.

Yvonne Catterfeld vermisst Andreas Schmidt

Die Schauspieler standen 2010 gemeinsam für den Film "Das Mädchen auf dem Meeresgrund vor der Kamera." Eine Zeit, die bei Catterfeld Spuren hinterlassen hat. Auf Instagram postet sie eine Collage aus Fotos, die sie und Schmidt beim Dreh über das Leben von Tauchpionierin Lotte Baierl zeigen. Dazu schreibt sie in einen rührenden Brief an ihren Kollegen, wie sehr sie ihn vermisst. 
"Liebes Schmittchen", nennt sie ihn beim Kosenamen. "Ich höre dein ansteckendes, herzhaftes Lachen. Deine Stimme, als du "Falling Slowly" mit mir in der Kajüte sangst." Schmidt sei herzlich, idealistisch und kämpferisch gewesen, lobt die "The Voice"-Trainerin den Verstorbenen.  

Jennifer Lopez und Alex Rodríguez

Bei der "Coupleschallenge" haben sie unterschiedliche Ansichten

Alexander Rodriguez + Jennifer Lopez
Alexander Rodríguez und Jennifer Lopez sind seit 2017 ein Paar und zeigen bei der "Coupleschallenge" wie gut sie sich kennen.
©Gala

Er bleibt unvergessen

Der Theaterdarsteller lebte bis zu seinem Tod in Berlin und hinterlässt neben trauernden Kollegen wie Yvonne Catterfeld eine Frau und einen neunjährigen Sohn.  Der Familie wünscht Catterfeld, die mit Oliver Wnuk, 43, einen dreijährigen Sohn namens Charlie hat, in der schweren Zeit viel Kraft. Ihren emotionalen Post schließt sie mit den Worten: "Mir bleiben die Erinnerung an vier Filme und damit ein klein wenig Lebenszeit mit dir. Du wirst uns fehlen!" 

Andreas Schmidt - ein Ausnahmetalent 

Andreas Schmidt war für seine Vielfältigkeit bekannt. Er spielte unter anderem mehrfach im Krimi-Gentre ("Tatort", "Polizeiruf 110"), überzeugte aber auch in Komödien wie "Fleisch ist mein Gemüse". Für Letzteres bekam er 2009 den "Deutschen Filmpreis" für die beste männliche Nebenrolle verliehen. Für seine Leistung in dem Fernsehfilm "Ein guter Sommer" bekam er 2012 sogar den Grimme-Preis. Zuletzt war Schmidt Anfang des Jahres im Kinderfilm "Timm Thaler oder das verkaufte Lachen" im Kino zu sehen.

Die Abschiede 2017: Um diese Stars trauern wir

Verstorbene Stars 2017

24. Dezember 2017: Heather Menzies-Urich (68 Jahre)  Schauspielerin Heather Menzies-Urich ist an Heiligabend an den Folgen eines Hirntumors im Alter von 68 Jahren verstorben. 
10. Dezember 2017: Otto Kern (67 Jahre)  Der deutsche Designer ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Als "Hemdenkönig" bekannt geworden, erlag der Mode-Star in seiner Wahlheimat Monaco ganz unerwartet einem Herztod.
6. Dezember 2017: Johnny Hallyday (74 Jahre)   Er war Frankreichs Elvis Presley. Jetzt ist der französische Musiker und Schauspieler gestorben. In der Nacht zu Mittwoch ist Johnny Hallyday im Alter von 74 Jahren seinem Krebsleiden erlegen.
4. Dezember 2017: Christine Keeler (75 Jahre)   Sie war Model und Tänzerin. Besondere Bekanntheit hat Keeler in den Sechzigern erlangt, als sie eine Affäre mit dem britischen Kriegsminister John Profumo und zeitgleich mit dem sowjetischen Marineattaché und GRU-Agenten Jewgeni Iwanow eine Beziehung pflegte. Diese Dreiecksbeziehung wurde später als Profumo-Affäre bekannt und war 1963 einer der Gründe für den Fall der Regierung Harold Macmillans. Christine Keeler hat seit Längerem an einer Lungenerkrankung gelitten; nun ist sie gestorben.

117


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche