VG-Wort Pixel

Yvonne Catterfeld Seltenes Bild mit Sohn Charlie

Yvonne Catterfeld
Yvonne Catterfeld
© Getty Images
Yvonne Catterfeld scheint, wie viele andere Stars, die Empfehlung daheim zu bleiben zu befolgen. Auf ihrem Instagram-Profil teilte sie nun ein Foto von sich und ihrem Sohnemann - eine Seltenheit. 

Yvonne Catterfeld, 40, und Schauspieler Oliver Wnuk, 44, sind seit 2007 ein Paar. Nach sieben Jahren Beziehung erblickte ihr gemeinsamer Sohn Charlie, fünf, das Licht der Welt. Für gewöhnlich hält die Sängerin ihr Privatleben aus der Öffentlichkeit fern. Doch nun postete sie ein Bild von sich und ihrem Sohn und versucht, die positiven Aspekte der freiwilligen Quarantäne zu verdeutlichen.

Yvonne Catterfeld ganz privat

In Zeiten des Coronavirus melden sich vermehrt Stars aus ihrem Zuhause, um Einblicke zu geben, wie sie ihre Isolation verbringen und probieren, Mut zu machen. Das tut nun auch Yvonne Catterfeld und postet ein seltenes Foto mit ihrem Sohn. Zwar ist das Gesicht des kleinen Charlie mit einem Sticker überdeckt, doch Mutter und Sohn schmiegen sich liebevoll aneinander, wodurch die ehemalige GZSZ-Darstellerin sich und ihre Familie privater zeigt als üblich.

"So viel Zeit auf einmal? Am Anfang erscheint es erdrückend - und das ist erst der Anfang - aber ist es nicht auch ein wenig beFREIend? (abgesehen von denen, deren Existenz nun gefährdet ist...)", schreibt sie in die Bildunterschrift. Denn es gäbe viele Dinge, auf die man sich nun, aufgrund der überschüssigen Zeit, konzentrieren könne: "Mehr Zeit für die Familie, eure Kinder, euch selbst. Kochen, jeden Tag ein neues Rezept ausprobieren, die Kinder mitmischen lassen, backen, basteln, experimentieren, in die Natur gehen, eine neue Sprache oder ein Instrument lernen, Fähigkeiten intensivieren, sich Geschichten erzählen, Bücher lesen, einander zuhören, neue Träume träumen."

"Ich schick euch viel Kraft und Energien"

Dank des breiten Angebots an Online-Fitnessstudios könne man zudem zuhause Sport treiben. Zusätzlich könne man das eigene Heim durch Aussortieren auf Vordermann bringen oder ein neues Hobby finden und am wichtigsten sei natürlich "FaceTime mit denen, die ihr vermisst und mit denen ihr gerne Zeit verbracht hättet, wie euren Eltern." Schließlich verabschiedet Yvonne Catterfeld sich mit den Worten "Lasst es euch irgendwie gut gehen... trotz allem und weitestgehend zu Hause oder eben in der Natur. Ich schick euch viel Kraft und positive Energien in dieser im wahrsten Sinne des Wortes 'verrückten' Zeit."

Verwendete Quelle:Instagram

sti Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken