Yoko Ono Zum 80. Geburtstag nach Berlin


Yoko Ono wird 80 Jahre alt und feierte ihren Geburtstag schon am Vorabend bei einem Konzert in Berlin. Mit ihr standen einige Überraschungsgäste auf der Bühne

Am Montag (18.Februar) feiert Yoko Ono ihren achtzigsten Geburtstag und das in einer ihrer Lieblingsstädte - in Berlin.

Am Tag vor ihrem Geburtstag gab die Witwe von John Lennon zusammen mit ihrer "Plastic Ono Band" ein ausverkauftes Konzert in der Berliner Volksbühne. Wie immer trug sie dunkle Kleidung, einen Hut und eine schwarze Sonnenbrille.

Mit dabei auf der Bühne waren Yokos Sohn Sean, die Electro-Sängerin Peaches, "R.E.M"-Mitglied Michael Stipe und viele andere Künstler. Die "Give Peace a Chance"-Sängerin verarbeitet aktuelle Themen in ihrer Musik. Sie ist bekannt dafür, sich für Menschenrechte einzusetzen und sozial zu engagieren. Mit dem von ihr gestifteten "Lennon-Ono-Preis" zeichnete sie unter anderem die Punkband "Pussy Riot" und Lady Gaga für ihr Engagement aus.

1933 in Tokio geboren, machte Yoko Ono schon früh mit ihren avantgardistischen Performances auf sich aufmerksam. - immer mit der Botschaft einer friedlichen und besseren Welt. Im Jahr 1969 verbrachte sie ihre Flitterwochen zusammen mit John Lennon in einem Hotelzimmer, stets beobachtet von Journalisten. "Make Love, not War!", war damals die Botschaft. Der Tod des "Beatles"-Mitglieds erschütterte sie 1980 schwer, doch mit ihrer Kunst hat sie nie aufgehört.

Momentan ist ein großer Teil ihres Schaffens in der Ausstellung "Half-A-Window-Show" in Frankfurt am Main zu sehen.

Das fortgeschrittene Alter ist der Lennon-Wittwe kaum anzumerken. Im Interview mit "Bild.de" verriet sie: „Mich hält vor allem mein Kopf jung. Man muss daran glauben. So einfach ist das!“

vdesst


Mehr zum Thema


Gala entdecken