Yohji Yamamoto: Junge Menschen sind natürlich schön

Der Designer Yohji Yamamoto ist der Meinung, dass junge Menschen sich auf ihre natürliche Schönheit verlassen sollten.

Yohji Yamamoto findet, junge Menschen sollten nicht "zu sexy" sein. Der japanische Designer (68) ist bekannt für seine avantgardistischen Kreationen, die meist aus drapierten Stoffen in dunklen Farben bestehen. Der Künstler findet nicht, dass die junge Generation Grund zur Sorge um ihren Stil haben muss. "Lassen Sie mich mal wie ein alter Mann sprechen. Junge Leute, passt auf", warnte er gegenüber dem Onlineportal 'WWD'. "Die schönen Dinge verschwinden jeden Tag. Passt auf … Ihr müsst nicht [bei den großen Modeketten] einkaufen, besonders die jüngeren Menschen. Sie sind auf natürliche Weise schön, denn sie sind jung. Also sollten sie einfache Jeans und T-Shirts tragen. Das ist genug. Seid nicht zu modisch … Die ganze Markenwerbung macht euch verrückt. Ihr braucht nicht zu sexy sein. Ihr seid sexy genug."

Yamamotos Firma musste 2009 vor dem Konkurs gerettet werden, seitdem leitet die japanische 'Integral Corporation' das Haus. Das Take-Over bedeutete in erster Linie, dass Yamamoto mehr Zeit für seine kreative Arbeit hat. "Ein Designer zu sein, ist mental einfacher, aber die geschäftliche Seite wurde immer stärker. Jetzt muss ich mich nicht mehr wie zuvor ums Geschäftliche kümmern", erklärte der Designer. "Ich habe totale Freiheit bekommen. Wenn ich das Gefühl hätte, ich säße in einem Käfig, ich wäre ein kleiner Vogel in einem Käfig, dann würde ich aufhören."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche