Yasmina Filali: Erste Worte nach Corona-Tod ihrer Oma

Am Samstagabend ist die Großmutter von Yasmina Filali an einer Erkrankung mit dem Coronavirus gestorben. Auf Instagram macht die Schauspielerin ihrem Ärger und ihrer Trauer Luft.

Yasmina Filali

"Sie ist heute um 19.15 gestorben, allein, ohne Familie und ohne Luft zum atmen", schreibt Yasmina Filali, 44, auf Instagram. Die Ehefrau von Thomas Helmer nimmt mit ihrem Posting Abschied von ihrer Großmutter, die am Samstagabend an den Folgen einer Coronaerkrankung gestorben ist. Die Umstände, die zum Tod der 93-Jährigen geführt haben, machen Yasmina wütend.

Yasmina Filali zwischen Trauer und Wut

Yasmina mit ihrer Oma Nicole

In einem Altersheim in Paris, Yasmina Filali ist gebürtige Pariserin, verstarb ihre Oma Nicole am Samstagabend um 19.15 Uhr. Schon zwei Wochen zuvor war die 93-Jährige positiv auf Covid-19 getestet worden. Das für Filali Unfassbare: "Mein Onkel sagte mir, man würde in Frankreich die Altenheimbewohner, die Symptome zeigten, gar nicht mehr ins Hospital bringen, sondern sie würden letztendlich im Altenheim selbst versterben." Und genau so ist es Nicole offenbar nun ergangen. Yasmina Filali macht ihrem Ärger über die Umstände, unter denen ihre Oma verstarb, auf Instagram Luft: "Sie hat länger gelitten als es hätte sein müssen, denn man hat ihr die Hilfe zum weiterleben verwehrt da es keine adäquate Beatmungsmaske in ihrem Altersheim in Paris gab, noch hat man ihr die humane und moralische Möglichkeit des sanften Übertritts gewährt."

"Diesen Tod wünsche ich nicht einmal meinem ärgsten Feind"

Wie sehr ihre Großmutter in ihren letzten Tagen und Stunden gelitten hat, das möchte sich Yasmina Filali gar nicht ausmalen. Fakt ist, dass kein Familienmitglied die 93-Jährige noch einmal sehen durfte, geschweige denn, in ihren letzten Momenten bei ihr sein. "Diesen Tod wünsche ich nicht einmal meinem ärgsten Feind und meiner kleinen tapferen Großmutter erst recht nicht", schreibt die 44-Jährige dazu bei Instagram

Yasmina hat ihren Optimismus verloren

Nicht nur muss die Schauspielerin jetzt Abschied von ihrer Großmutter nehmen, auch, so schreibt sie selber bei Instgram, habe sie jeden Optimismus in dieser schwierigen Zeit verloren. "Nun habe ich nicht nur meine Großmutter verloren, sondern auch meinen Optimismus, dass alles gut werden wird in dieser Krise." Während die Welt sich irgendwann weiterdrehen wird, steht die von Yasmina und ihrer Familie weiterhin still, das weiß sie schon jetzt. Denn ein Familienmitglied fehlt. Und das wird auch nach Beendigung der Krise nicht wieder zurückkehren. 

Verwendete Quelle: Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche