VG-Wort Pixel

Yannik Rubeck DSDS-Kandidat hat Darmkrebs

Yannik Rubeck
Yannik Rubeck
© facebook.com/DSDS, instagram.com/jannikrubeck
Yannik Rubeck versuchte erfolglos mit dem "Lewwerworscht"-Song in der 13. Auflage von "Deutschland sucht den Superstar" den Recall zu erreichen. Jetzt muss er mit einer medizinischen Schockdiagnose umgehen

Yannik Rubeck muss mit einer Schockdiagnose leben. Bei dem ehemaligen DSDS-Kandidaten wurde Darmkrebs festgestellt. In der letzten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" versuchte er in den Castings die Jury vergeblich mit seinem "Lewwerworscht"-Song zu überzeugen.

DSDS-Kandidat Yannik Rubeck hat Darmkrebs

Der heute 20-Jährige kam damals bei Chefjuror Dieter Bohlen & Co. jedoch nicht sonderlich gut an. "Wir brauchen ja Sänger, ne? Aber du kannst nicht singen: Deine Stimme klingt scheiße. Das ist keine Stimme, die ans Herz geht, die berührt oder einem was sagt", urteilte Dieter Bohlen. Kritik, die Rubeck nicht auf sich sitzen lassen wollte: "Ihr werden den nächsten Super-Kiffer, Super-Junkie oder irgendeinen Super-Kriminellen schon finden. Aber trotzdem Dankeschön", verabschiedet sich der Pfälzer.

Das sagt der Musiker zu der Diagnose

Gegenüber "Promiflash" hat Rubeck nun mitgeteilt: "Ich hab einen Tumor im Darm, wie sich heute herausgestellt hat. Es wird nun geprüft, ob er gut- oder bösartig ist. Vor zwei Jahren hat es angefangen mit Blut im Stuhlgang. Und jetzt habe ich in acht Tagen zwölf Kilo abgenommen". Die Diagnose verändert sein ganzes Leben: "Es stellt das ganze Leben auf den Kopf, weil man nicht mehr alles essen darf. Man muss sehr aufpassen, was man isst und wissen, dass die Krankheit auch tödlich sein kann". Mit der Veröffentlichung will der Musiker auch wach rütteln: "Das ist echt ein Appell, dass die Leute, die ein Problem mit dem Darm haben, dem Arzt sagen 'Ich gehe erst wieder, wenn Sie eine Diagnose haben".

Beatrice Egli
tbu Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken