X Factor-Juroren: Tollen Sänger beleidigt - Job weg!

Da legt ein Nachwuchskünstler einen Auftritt hin, der sich gewaschen hat - und die Juroren fallen bösartig über ihn her

Sängerin Natalia Kills, Joe Irvine

Neuseeland. Gerade wird die Talent-Show "X Factor" live auf die TV-Bildschirme übertragen. Ein junger Mann betritt die Bühne. Er heißt Joe Irvine. Adrett sieht er aus, würde man sagen. Er trägt einen dunkelblauen Anzug, hat sich einen Schlips umgebunden.

Dann beginnt er zu singen. Was für eine Stimme! Ein echter Kracher. Die Gesichter der Jury sind vollkommen erstarrt. Doch aus einem anderen Grund, als man annehmen könnte. Verachtung spiegelt sich in dem Gesicht von Sängerin ("Mirrors") wider: "Wir haben hier einen Doppelgänger meines Mannes. Von den Haaren bis zum Anzug. Hast du keinen Respekt vor Originalen?", poltert die schwarzhaarige Schöne, deren zitierter Mann, Willy Moon, neben ihr sitzt - ebenfalls als Juror.

So wurden die Juroren ihren Job los

Dabei trägt der Nachwuchssänger bloß einen Anzug und gegelte Haare. Das sind nun nicht gerade markante Markenzeichen. und treten auch gern im piekfeinen Zwirn auf. Unverwechselbar sind etwa die Outfits einer oder das Make-up von "Kiss". Trotzdem schimpft Kills unbeirrt weiter: "Du bist eine Witzfigur, es ist billig, widerlich. Ich finde es künstlerisch grauenhaft. Es ist mir unangenehm, hier vor dir zu sitzen und dich mit meiner Meinung zu deinem Auftritt zu beehren."

Irvine versucht zu intervenieren, spricht Natalia Kills' Frisur an: "Kopierst du nicht Kleopatra?" Doch er stößt auf taube Ohren. Stattdessen mischt sich nun auch noch der angeblich kopierte Willy Moon ein, vergleicht den jungen Sänger sogar mit dem "Psycho"-Charakter Norman Bates: "Für mich sieht das alles billig und absurd aus", beleidigt er weiter. Die Stimme von Joe Irvine gerät zur absoluten Nebensache.

Genau dies war dann auch der Grund, warum die beiden Sänger nun ihren Juroren-Job los sind: "Moon und Kills haben Kommentare von sich gegeben, die so nicht akzeptierbar sind." Joe ist übrigens eine Runde weiter.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche