Wyclef Jean Sieben Bücher sollen es werden

Wyclef Jean
© CoverMedia
Rapper Wyclef Jean fand, es sei ausschlaggebend, dass er seinen Fans eine ehrliche Autobiographie präsentiert.

Wyclef Jean (42) wollte mit seiner Autobiographie 'Purpose: An Immigrant's Story', die diese Woche veröffentlicht wurde, offen sein. Außerdem plant der Hip-Hopper ('Hold On') noch weitere Werke auf den Markt zu bringen.

"Ich werde sieben Bücher schreiben, wegen einer Sache, die ich gelernt habe, als ich Präsident werden wollte und beschwindelt wurde, ist das erste meine Biographie", erklärte er gegenüber 'MTV News'. "Bei dieser Autobiographie war es für mich wichtig, dass sie roh ist, sie ist ehrlich, sie ist wie meine Musik und wenn man sie liest, hat man das Gefühl, man befände sich in einem direkten Gespräch, anstatt nur etwas zu lesen."

In dem Werk erinnert sich der ehemalige 'Fugees'-Star auch an seine turbulente Beziehung mit Lauryn Hill (37) während der 90er. "Auf meiner Twitterseite geht es jetzt richtig rund und die Leute meinen, ich würde gegen Lauryn hetzen - das stimmt nicht. Der wahre 'Fugees'-Fan wird wissen wollen, was mit der Band geschah. Es war mir sehr wichtig, dass ich so ehrlich war, wie ich nur sein konnte. Und wenn man meine Memoiren liest, war das das Alter, in dem ich steckte, es war eben diese Zeit", führte Wyclef Jean aus.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken