VG-Wort Pixel

Woody Harrelson Auf veganer Mission in Berlin

Woodley Harrelson in Berlin
Woodley Harrelson in Berlin
© facebook.com/BerlinVegan/photos
Woody Harrelson wirbt seit Jahren für die vegane Lebensweise - nun machte er Halt beim Berliner Umweltfestival

Woody Harrelson besuchte am Sonntag (1. Juni) das Umweltfestival am Brandenburger Tor in Berlin. Als aktiver Tierschützer und Veganer ließ sich der Hollywood-Star gerne beim Infostand der gemeinnützigen Organisation "Berlin-Vegan" ablichten, die sich über die prominente Unterstützung freute und das Foto auf ihre Facebook-Seite stellte.

Harrelson hält sich zur Zeit mit seinen Schauspiel-Kollegen Jennifer Lawrence und Liam Hemsworth in Berlin auf, um "Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil: 2" zu drehen. In einer Drehpause besorgte er sich dann offenbar ein Fahrrad und machte einen Abstecher zum Umweltfestival.

Wie mittlerweile viele Hollywood-Stars nutzt der Schauspieler seine Berühmtheit bereits seit vielen Jahren als Werbung für Tier- und Umweltorganisationen. So unterstützte er beispielsweise 2010 zusammen mit Jennifer Aniston, Courteney Cox und Ben Stiller eine Kampagne zum Schutz von Delfinen.

Von der Tierrechtsorganisation PETA wurde Woody Harrelson außerdem zum "Sexiesten Vegetarier 2012" gewählt.

Zur veganen Ernährungsweise kam der 52-Jährige aus gesundheitlichen Gründen. Denn wie ein junger Schauspieler, der in New York von einer großen Karriere träumte, sah Harrelson wohl nicht aus. "Ich hatte Akne über mein ganzes Gesicht - über Jahre", sagte er dem amerikanischen Männermagazin "Esquire" und erzählte die Anekdote zu seinem Lebenswandel: "Ich saß im Bus und ein Mädchen sah mich meine Nase schnäuzen. Und sie sagte: 'Hey, du bist lactoseintolerant. Wenn du Milchprodukte weglässt, sind alle Symptome innerhalb von drei Tagen weg'." Und das Mädchen behielt Recht.

Daraufhin stellte Woody Harrelson seine Ernährung auf vegan um und verzichtet heute auch auf Zucker und Mehl.

kre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken