Harry Kane: So tickt Englands Fußball-Hoffnung privat

Er ist der Shooting-Star der Weltmeisterschaft: Für Englands Nationalkicker Harry Kane ist es das erste große Turnier, aber er spielt wie einer von den ganz Großen. Doch wie lebt der 24-Jährige privat?

Harry Kane

Fünf Tore gehen schon nach der Vorrunde auf das Konto von Englands Nationalkicker  , 24.  Damit hat der Fußballspieler die besten Chancen mit seinem Team nicht nur den Weltmeistertitel nach Hause zu bringen, sondern auch Torschützenkönig der Fußballweltmeisterschaft in Russland zu werden. 

Harry Kane: Torschützenkönig "Prinz Harry"?

Es ist die erste WM für den englischen Nationalspieler, doch davon lässt sich der 24-Jährige nicht beeindrucken. Gegen Panama erzielte er drei Tore für seine Mannschaft, im Spiel gegen Tunesien traf er gleich zwei Mal. Auch das Achtelfinale konnten die Engländer am Dienstag (3. Juli) gegen Kolumbien nach einem Elfmeterschießen für sich entscheiden - auch Kane schoss eins der entscheidenden Tore. Im Viertelfinale am Samstag (7. Juli) kamen die Tore zwar nicht von Kane, gewonnen haben die Engländer aber trotzdem, nämlich mit 0:2 gegen die Schweiz. Hoffentlich ist Harry Kane beim heutigen Halbfinale gegen Kroatien wieder in Topform.

Doch wer ist der Mann, der dem echten Royal als " " den Titel streitig macht? 

Harry Kane mit Tochter Ivy

Seine Karriere in England

In der englischen Liga spielt er für den Verein "Tottenham Hotspur", der seinen Kicker sicher so schnell nicht gehen lassen möchte. In der zurückliegenden Saison erzielte er für seinen Verein in Premier League, Champions League und im FA-Cup stolze 41 Tore. Im März 2015 wurde er erstmals in den Kader der englischen Auswahl berufen, nachdem er sich entschieden hatte für England spielen zu wollen. Eine Alternative wäre das Geburtsland seines Vaters, Irland, gewesen. Bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich stand er das erste Mal in einem großen Turnier auf dem Platz. Für die Engländer reichte es nur bis zum Achtelfinale. Seine WM-Premiere feiert er nun in Russland als jüngster Kapitän des Wettbewerbs. 

Glücklich mit seiner Jugendliebe

Privat ist Harry Kane nicht minder erfolgreich. Der 24-Jährige ist seit Januar 2017 Vater einer Tochter namens Ivy, seine Verlobte Katie Goodland erwartet demnächst das zweite gemeinsame Kind von Englands Shooting-Star. Seine künftige Ehefrau kennt der Kicker schon seit seiner Schulzeit. Im zarten Alter von 14 Jahren funkte es zwischen den beiden. Er hatte sogar seinen ersten Kuss mit ihr. Doch erst 2011 wurden sie ein Paar, rund sechs Jahre später, im Juli 2017, verlobten sie sich auf den Bahamas. 

View this post on Instagram

She said YES! 😘❤️💍🏖

A post shared by Harry Kane (@harrykane) on

Sein Familienleben auf dem englischen Land

Gemeinsam lebt die Familie mit zwei Labradoren in Essex. "Dort fühle ich mich geerdet", sagte er selbst über seine Heimat. Dort nennen ihn auch (immer mehr weibliche) Bewunderer aufgrund seiner Ähnlichkeit zu Schauspieler liebevoll "Rasen-Gosling".

Im Gegensatz zu anderen Spieler-Kollegen schätzt er privat vor allem viel Ruhe. Der grüne Rasen hat es Harry Kane auch in seiner Freizeit angetan: Zur Entspannung geht der Brite regelmäßig auf den Golfplatz. In seiner achtjährigen Golfkarriere habe er ein Handicap von vier erreicht, verriet er in einem Interview mit der britischen Zeitung "Express".

Nur beim Fußball fließen Tränen

Während der Fußballsaison verzichtet Kane komplett auf Alkohol, trinkt vor dem Schlafengehen lieber eine Tasse Milch mit zwei Stück Zucker. Nach einem guten Spiel belohnt er sich gerne mal mit Pizza, Steak oder Pommes. Wenn er seine Mannschaft heute erfolgreich in das Viertelfinale schießt, ein guter Anlass für einen "Cheat-Day". Wenn das schief geht, könnten bei dem 24-Jährigen auch Tränen fließen. So musste er das letzte Mal weinen, als Portugal bei der Europameisterschaft 2004 Englands Titelträume im Elfmeterschießen beendete. Harry Kane war damals zehn. 2018 kann er es selbst richten. 

WM 2018

Die schönsten Momente der Fußball-Weltmeisterschaft

15. Juli 2018  Endlich können sie Feiern: 20 Jahre haben die Franzosen auf einen weiteren WM-Titel warten müssen - die Dusche gibt es gratis dazu.
15. Juli 2018   Ein fröhlicher Gewinner und eine faire Verliererin: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Kroatiens Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović.
15. Juli 2018   FIFA President Gianni Infantino und Russlands Präsident Wladimir Putin schauen bei strömendem Regen Emmanuel Macron beim Feiern zu.
15. Juli 2018  Frankreichs Präsident bedankt sich bei dem Offensiv-Ass Antoine Griezmann für die großartige Finalleistung (Frankreich hat sich mit 4:2 gegen Kroatien durchgesetzt).

97

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche