WM 2018: Fabian Delph flog für die Geburt seiner Tochter nach Hause

Der Nachwuchs macht auch vor einer Fußball-Weltmeisterschaft nicht Halt. England-Star Fabian Delph legte kurzfristig eine WM-Pause ein, weil seine Frau zuhause in den Wehen lag

Englischer Nationalspieler Fabian Delph

Das ist mal ein guter Grund, um die WM zu schwänzen! Nach der 0:1-Niederlage in der Gruppenphase gegen Belgien war der englische Nationalspieler Fabian Delph, 28, direkt von Kaliningrad nach England gereist. Der Grund war nicht etwa schlechte Laune, sondern die Geburt seines dritten Kindes mit Ehefrau Natalia. Doch wie es bei Geburten eben so ist, läuft vieles nicht nach Plan - und das hatte Konsequenzen für Delph.

Fabian Delph wollte mit Curry die Geburt beschleunigen

Die Tochter des Kickers hat sich weitere fünf Tage Zeit gelassen und erst am 4. Juli das Licht der Welt erblickt. Pech für Delph, denn so verpasste der englische Mittelfeldspieler das Achtelfinale seiner Mannschaft gegen Kolumbien. Delph soll sogar mit kleinen Hausmittelchen versucht haben, die Geburt zu beschleunigen und seine Frau mit Curry gefüttert haben, so der Manager der englischen Fußball-Nationalmannschaft Gareth Southgate. Doch all das nützte nichts, Delph musste warten.

"Ich habe die aufregendsten 24 Stunden hinter mir"

Als es dann am Mittwochmorgen soweit war und er zum dritten Mal Vater geworden war, setzte sich der Profi-Kicker umgehend in den Flieger zurück nach Russland. Was eine Achterbahn der Gefühle! Vor allem wegen des Elfer-Krimis seines Teams geen Kolumbien. "Ich habe gerade die aufregendsten 24 Stunden hinter mir," schrieb Delph danach auf Instagram. "Ich habe meinen Brüdern zugeschaut, wie sie durch das psychisch und physisch harte Spiel durchgekommen sind. Ich habe jeden Ball mitgekickt und jede Emotion mit den Spielern, Betreuern und Fans gespürt."

Außerdem fügte er hinzu: "Meine Frau, meine zwei wundervollen Töchter und ich hießen ihre kleine Schwester auf der Welt Willkommen. Ich kann nicht in Worte fassen wie glücklich und dankbar ich mich fühle... Und jetzt geht es zurück nach Russland." Am Samstag, den 7. Juli, tritt England im Viertelfinale gegen Schweden an.

WM 2018

Die heißesten Spieler-Schwestern

avelina boateng
avelina boateng
avelina boateng
avelina boateng

21

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche