Wladimir Klitschko: Große Enttäuschung

Box-Liebling Wladimir Klitschko musste nun im Job eine herbe Enttäuschung einstecken

Wladimir Klitschko, 40, muss momentan offenbar ganz schön viel einstecken!

Jetzt muss Klitschko stark sein

Erst verlor er vergangenen November seinen Weltmeistertitel an den Briten Tyson Fury, 27, dann war er auch auf privater Ebene gefordert. Seine Partnerin Hayden Panettiere, 26, leidet seit der Geburt von Tochter Kaya an einer postnatalen Depression. Die Kleine kam am 9. Dezember zur Welt und die Schauspielerin ("Nashville") begab sich daraufhin schnell in Behandlung. Aktuell befindet sie sich wieder in einer Klinik und braucht psychologische Behandlung. "Ich bin stolz auf sie, dass sie so offen damit umgeht, weil es ein Thema ist, das viele Frauen betrifft", erklärt der Boxer im Interview mit "stern".

Elena Miras

"Ich bin mega überrascht, dass ich gehen musste"

Elena Miras
Gerade erst hat Elena Miras einen Brief von ihrer Familie bekommen, um Kraft zu tanken und weiter zu machen, und schon muss sie das Camp verlassen.
©Gala

Olympia-Aus für Klitschko!

Doch nun musste der Sportler selbst eine herbe Enttäuschung wegstecken. Klitschko wollte unbedingt bei den olympischen Spielen, die in Rio vom 5. bis 21. August stattfinden, dabei sein. Groß war vermutlich zunächst die Freude darüber, als der Box-Weltverband Aiba in Lausanne/Schweiz offiziell beschlossen hatte, dass Profiboxer bei den Olympischen Spielen in Rio starten dürfen. Allerdings ist dafür die Teilnahme beim letzten Qualifikationsturnier vom 3. bis 8. Juli in Venezuela verpflichtend. 26 Plätze werden für sogenannte Berufsboxer vergeben.

Der Fury-Fight ist schuld

Und das ist die Krux an der Misere: Wladimir Klitschko steigt am 9. Juli in Manchester gegen Weltmeister Tyson Fury in den Ring. Dieser Umstand macht ihm die Teilnahme an Olympia also unmöglich. "Es wird keine Wildcards geben. Das Turnier ist bindend. Herr Klitschko muss sich für eine Sache entscheiden", so DBV-Präsident Jürgen Kyas gegenüber "Bild". Für den ehrgeizigen Sportler, der vor 20 Jahren als Amateur-Boxer in Atlanta Olympia-Gold im Superschwergewicht holen konnte, natürlich eine Enttäuschung. So sagte er immer wieder: "Die Spiele sind das Größte für einen Sportler, die Erlebnisse sind einzigartig."

Ob Hayden Panettiere, der es ja momentan selbst nicht gut geht, ihrem Liebsten während dieser schweren Zeit überhaupt unterstützen kann?

Hayden Panettiere + Wladimir Klitschko

Mini und Maxi ziehen um die Welt

13. September 2017  Händchen haltend schlendern Wladimir Klitschko und Hayden Panettiere durch Münchens Innenstadt. Immer wieder blickt die Schauspielerin dabei zu ihrem Partner auf. Er lächelt währenddessen glücklich in die Luft. Sieht so etwa ein Pärchen aus, das gerade in einer Trennungskrise steckt, so wie es in der Gerüchteküche momentan behauptet wird? Nein, ganz und gar nicht!
22. August 2017  Ihren 28. Geburtstag feiert Hayden Panettiere laut Twitter im Kreise ihrer "auserwählten Familie". Während sich Töchterchen Kaya auch wirklich in ihren Armen befindet, ist von ihrem Partner, Wladimir Klitschko, jedoch nichts zu sehen. Das wirft bei vielen Fragen auf. Auch einige Tage später brodelt die Trennungs-Gerüchteküche noch.
3. August 2017  Wladimir Klitschko zieht sich aus dem Ring zurück. Sein Statement: "Ich habe als Amateur und Profi alles erreicht und kann jetzt gesund und zufrieden die spannende Karriere nach der Karriere angehen." Wie diese aussehen wird, verrät Dr. Steelhammer allerdings noch nicht. Wir hoffen aber sehr, dass er damit seine Karriere als "Daddy Hammer" beziehungsweise Hammer-Daddy meint. Denn dann bekämen wir noch mehr dieser tollen Familienfotos mit seinen zwei Liebsten zu sehen:
Kaya will kuscheln! Und diese Liebe genießt Mama Hayden Panettiere so sehr, dass sie den zauberhaften Moment gleich mit ihren Twitter-Followern teilt. 

42

Hayden Panettiere

Jetzt kann sie Wladimir nicht unterstützen

Hayden Panettiere
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche