VG-Wort Pixel

Wladimir Klitschko Überraschend offene Worte über Tochter Kaya

Wladimir Klitschko
© Getty Images
Wladimir Klitschko plaudert beim Thema Erziehung ein bisschen aus dem Nähkästchen. Was genau ist er für ein Vater bei Tochter Kaya?

Nicht oft spricht Wladimir Klitschko, 44, über sein Privatleben, das zum großen Teil aus Tochter Kaya, 6, besteht. Verständlich also, dass die Öffentlichkeit ganz genau hinhört, wenn der ehemalige Boxer in Erinnerungen an seine Kindheit schwelgt oder ein paar Details über die Erziehung seiner Tochter mit US-Schauspielerin Hadyen Panettiere, 31, auspackt.

Wladimir Klitschko: "Liebevoll, aber auch konsequent"

Bei Wladimirs Aussagen über seine Eltern könnte man meinen, dass auch der 44-Jährige selbst ein eher strenger Vater ist. Er höre heute noch "ohne Wenn und Aber auf seine Mutter", sagt er im Interview mit "Bunte" anlässlich der Veröffentlichung  seines Motivations-Buches "F.A.C.E. the Challenge" und erzählt eine Geschichte von seinem Vater, die ihn sehr geprägt hat: "Vitali und ich mussten seine Schuhe putzen und seinen Gürtel pflegen. Als ihm die Schuhe ungeputzt vorkamen, hat er mich und Vitali um Mitternacht geweckt. Wir mussten noch mal ran. Das habe ich nie vergessen."

Doch Wladimir selbst bezeichnet seinen Erziehungsstil als "liebevoll, aber auch konsequent". Es sei ihm trotz aller Konsequenz wichtig, Kaya auch ihre Freiheiten zu lassen. "Ich bin kein Helikoptervater. Überbehütung schadet einer gesunden Entwicklung."

"Manches kann Kaya schon besser als ich"

Außerdem lerne er ganz viel von seiner Tochter, sagt er. "Sie liebt auch Herausforderungen. Und manches kann sie schon besser als ich, zum Beispiel reiten. Während der Corona-Monate habe ich so viel Zeit mit meiner Tochter verbracht. Das war wunderbar." Bereits im Dezember vergangenen Jahres bezeichnete Wladimir gegenüber RTL das Homeschooling in der Coronakrise als sein persönliches Highlight. In dieser Zeit habe er viel über seine Tochter und den Umgang mit ihr erfahren.

Bezüglich einer neuen Liebe gibt sich Wladimir übrigens zuversichtlich: "Ich bin noch jung, die Welt liegt vor mir. Eine Welt voller spannender Begegnungen. Und ich habe genug Lebenserfahrung, um zu spüren, was ich will. Und was ich nicht möchte."


Verwendete Quellen: bunte.de, vip.de

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken