VG-Wort Pixel

Wladimir Klitschko hört mit dem Boxen auf 1. Statement zum Karriere-Ende

Wladimir Klitschko
© Reuters
Profiboxer Wladimir Klitschko hat sich dazu entschlossen, seine Karriere zu beenden - nun veröffentlichte er ein Video, in dem er diese Entscheidung erklärt

Diese Nachricht kommt überraschend. 
Wladimir Klitschko, 41, hat sich dazu entschieden, seine Boxer-Karriere an den Nagel zu hängen

1. Statement von Wladimir Klitschko

"Vor 27 Jahren startete ich meine Reise in den Sport. Es war die beste Berufswahl, die ich treffen konnte", leitete er seine Video-Botschaft an seine Fans ein und meinte, der Zeitpunkt wäre nun gekommen, neue Wege zu gehen. Neben seiner Karriere als Boxer hat sich Klitschko schließlich weitere Standbeine aufgebaut und sieht sich als Unternehmer. "Ich war und bin Wissenschaftler, Unternehmer, Künstler, Hotelier, Trainer, Investor und so vieles mehr."

Dr. Steelhammer schlägt ein neues Kapitel auf

Dennoch stünde sein Entschluss fest: "Es gibt immer einen Punkt im Leben, an dem wir ein neues Kapitel beginnen und neue Herausforderungen annehmen müssen und einfach wollen." Genau jetzt sei der Zeitpunkt gekommen, diesen "Wendepunkt" einzuleiten. "Ich mache dies mit dem größten Respekt vor den neuen Herausforderungen, die auf mich warten, aber mit einer riesigen Vorfreude, großer Leidenschaft, mit immensem Engagement." 

Wladimir Klitschko beendet seine Karriere

Zuerst postete der Journalist und Sportbild-Chefredakteur Alfred Draxler auf seinem Twitter-Account die überraschende Nachricht und erklärte, dass es für Klitschko keinen Rückkampf gegen Anthony Joshua, 27, geben werde. 

Letzter Kampf für Wladimir Klitschko

Am 29. April boxte "Dr. Steelhammer" im Londoner Wembley Stadion und hatte in Runde 11 durch Technischen K.o. gegen Joshua verloren. Dass dies sein letzter Kampf sein sollte, wusste damals natürlich noch niemand. Einen Rückkampf wird es also leider nicht geben. 

lsc Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken