Witta Pohl: Feierlicher Abschied

Mit einer großen Trauerfeier nahmen in Hamburg Familie, Freunde, Kollegen und Fans Abschied von "Drombusch"-Star Witta Pohl

Witta Pohl

In Hamburg haben heute (18. April) neben Familie und Freunden auch zahlreiche Fans und Kollegen Abschied von der Schauspielerin Witta Pohl genommen. Die Trauerfeier fand in der bekannten St. Michaelis Kirche statt. Der "Diese Drombuschs"-Star war am 4. April im Alter von 73 Jahren an Leukämie gestorben. Pohls Kinder, die Zwillinge Florian und Stefanie, sowie ihre Geschwister waren bis zu ihrem Tod in einer Hamburger Klinik nicht von ihrer Seite gewichen.

Die Sonne schien warm auf die ankommenden Trauergäste, die sich ihren Weg in die Kirche durch die wartenden Fotografen und Kamerateams bahnen mussten. Unter ihnen waren Prominente wie Dagmar Berghoff und Uwe Friedrichsen. Auch einige von Witta Pohls "Drombusch"-Kollegen wie Marion Kracht, Sabine Kaack und Hans-Peter Korff fanden sich im Hamburger "Michel" ein, um Pohl den letzten Respekt zu zollen. "Es ist ein großer Verlust. Sie war eine Ikone, eine außergewöhnliche Persönlichkeit. Ich bin sehr traurig", sagte Korff der Nachrichtenagentur "dpa".

Der über und über mit pastellfarbenen Blumen geschmückte Holzsarg wirkte in der opulenten St. Michaelis Kirche fast klein. Um ihn herum legten Fans und Freunde der Schauspielerin Kränze und Blumensträuße nieder. Daneben zeigte ein Farbfoto in einem weißen Bilderrahmen Witta Pohl noch einmal so, wie man sie aus ihrer "Drombusch"-Zeit kannte.

Die Kollekte des Trauergottesdienstes ging an Witta Pohls Stiftung "Kinderbrücke e.V.", für die sie sich stark engagierte.

sst

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche