VG-Wort Pixel

Winona Ryder Sie offenbart, wie hart die Trennung von Johnny Depp wirklich war

Winona Ryder
© Emma McIntyre / Getty Images
1989 lernten Winona Ryder und Johnny Depp sich kennen und lieben. Vier Jahre später zerbrach ihre Beziehung. Jetzt hat die Schauspielerin über die schwierige Zeit nach der Trennung gesprochen.

Winona Ryder, 50, hat im Interview mit "Harper's Bazaar" über ihre Lebensphase nach der gescheiterten Romanze mit Johnny Depp, 59, gesprochen. Darin gibt die "Stranger Things"-Akteurin preis, dass sie ihrer Seele nach 1993 viele Narben zufügte und sich nicht um sich selbst kümmerte.

Winona Ryder: "Ich habe mich einfach nicht um mich gekümmert"

Die Schauspielerin vergleicht ihr damaliges Leben mit ihrer Rolle aus dem Film "Das Geisterhaus". In dem Film von 1993 schlüpfte Ryder in die Rolle einer jungen Frau, die in einem chilenischen Gefängnis gefoltert wurde. "Ich sah mir diese unechten blauen Flecken und Schnitte in meinem Gesicht [von den Dreharbeiten] an, und es fiel mir schwer, mich als dieses kleine Mädchen zu sehen. [...] Ich weiß noch, wie ich mich ansah und sagte: 'Das ist es, was ich mir innerlich antue.' Denn ich habe mich einfach nicht um mich gekümmert", so Ryder gegenüber "Harper's Bazaar". 

Nach der Trennung von Depp standen ihr ihre Freund:innen zur Seite. Unter ihnen auch Michelle Pfeiffer, 64, die Winona versicherte, dass die schwierige Zeit bald vorübergehen würde. Doch die damals 22-jährige Winona Ryder "konnte es nicht hören". Es sei eine Phase gewesen, über die sie nie gesprochen hat. 

Das sagt sie zu den Gewaltvorwürfen von Depps Ex-Frau Amber Heard

Trotz der Trennung betont Ryder, dass ihre Liebe zu Johnny Depp eine "wichtige" Zeit und Beziehung in ihrem Leben war. Umso schockierter habe sie auf die Anschuldigungen von Amber Heard, 36, gegen Depp reagiert. "Ich nenne niemanden einen Lügner. Ich sage nur, dass es für mich schwierig und beunruhigend ist, das zu begreifen", so die 50-Jährige.

Obwohl ihre Romanze mittlerweile 29 Jahre zurückliegt, beschäftigt sie das Thema sehr. "Wir waren vier Jahre lang zusammen, und es war eine wichtige Beziehung für mich. Stellen Sie sich vor, jemandem, mit dem Sie zusammen waren – ich war 17, als ich ihn kennenlernte – würde so etwas vorgeworfen", so Ryder und weiter: "Es ist einfach schockierend. Ich habe noch nie erlebt, dass er einer Person gegenüber gewalttätig war."

Verwendete Quellen: harpersbazaar.com

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken