Winona Ryder: Sie darf wieder glänzen

Vor zwölf Jahren hat Hollywood Winona Ryder verstoßen. Jetzt ist sie zurück - erfolgreich, gereift und aparter denn je

Sie war ganz unten. Tablettenabhängig und erschöpft vom Filmbiz und zahllosen gescheiterten Beziehungen landete Winona Ryder auch noch wegen Ladendiebstahls vor Gericht. Die Traumfabrik verzeiht ihren Stars vieles - bei Diebstahl dauert es aber offenbar etwas länger.

Zwölf Jahre brauchte das meistbewunderte Kinogeschöpf der Neunziger, um sich von dem Debakel zu erholen. Regisseur Jay Anania, der mit Winona den Thriller "The Letter" drehte, beschreibt ihre Verwandlung gegenüber "Gala" so: "Sie ist gereift und ein neuer, viel lebendigerer Mensch geworden. Sie ist eine ganz andere Version des Mädchens, dem wir alle vor vielen Jahren auf der großen Leinwand begegnet sind." Anania schwärmt von der Zusammenarbeit mit der heute 41-Jährigen: "Sie ist sehr offen und haut einen um mit ihrer Präsenz. Und ihre Augen - sie sind unglaublich, voller Leben."

Sebastian Pannek + Angelina Heger

Sie wehren sich gegen böse Baby-Gerüchte

Sebastian Pannek und Angelina Heger
Angelina Heger und Sebastian Pannek: Das Baby-Glück ist endlich offiziell
©Gala

Film-Schönheiten

Die fabelhafte Welt der Filmlooks

Welcher Superstar huscht denn hier in ausladendem Hochzeitskleid durchs Bild? 
... es ist Jennifer Lopez, die für ihren neuen Film "Marry Me" mit Owen Wilson und Maluma vor der Kamera steht. Das opulente Hochzeitskleid, mit traumhafter Schleppe und zahlreichen Glitzerapplikationen macht schon jetzt Lust auf die Rom-Com mit Superstar Jennifer Lopez.  
Diese düster dreinblickende Dame ist keine Geringere als Hollywood-Schönheit Nicole Kidman. Für den Film "Destroyer" hat sich die Schauspielerin einer Komplettverwandlung unterzogen und ist mit Hilfe der Maskenbildner kaum wiederzuerkennen. 
Für Sängerin Mandy Capristo wird der Traum aus 1000 und einer Nacht wahr: Sie steht derzeit im Disneys Musical Aladdin in Hamburg auf der Bühne und macht dabei eine großartige Figur. Mit schwarzer Perücke, Glitzer-Schläppchen, türkisfarbener Pumphose und Diadem entdeckt die gebürtige Mannheimerin erstmalig die Welt des Musicals. 

85

Der Absturz: Ryder 2002 vor Gericht. Sie bekam drei Jahre auf Bewährung.

Den Alltag eines Filmstars wuppt sie heute wieder wie selbstverständlich. Bei einem Event in New York plauderte sie gerade ungezwungen mit Journalisten, lachte unbeschwert in die Kameras und scherzte mit ihrem Begleiter James Franco. Bereits 2012 lief "The Letter" im Kino, vor Kurzem startete ihr Drama "The Iceman" in den US-Kinos, der Thriller "Homefront" folgt in einigen Monaten. Eine taffe Frau spielt sie in dem Film, nicht mehr die ewig Fragile.

"Ich bin zurzeit sehr glücklich", sagte Winona Ryder im Gespräch mit dem US-Magazin "Interview". Und gab offen zu, dass ihr Leben in den vergangenen Jahren nicht ganz einfach verlaufen sei. Eine freundliche Umschreibung dafür, dass es das absolute Grauen gewesen sein muss. 2001 wurde sie im Nobel-Store Saks in Beverly Hills erwischt, wie sie Gucci-und Marc-Jacobs-Outfits in ihre Handtasche stopfte. Darin fand man später zudem acht verschiedene Schmerz-und Beruhigungsmittel. Weshalb sie sich als eine der bestverdienenden Schauspielerinnen der Welt mit Tabletten tröstete?

Gala: Inhaltsverzeichnis

Gala

Inhaltsverzeichnis

Die vielen kleinen Verletzungen, die sie erlitten hatte, hatten sich höchstwahrscheinlich zu einem tragischen Ganzen summiert. Vor allem die zahllosen Trennungen, etwa von Charlie Sheen, Matt Damon, Robert Downey Jr. und vor allem Johnny Depp, verkraftete sie schwer. Nach dem Beziehungs-Aus mit ihrem Verlobten Johnny habe sie jahrelang gelitten, sagte Winona einmal in einem Interview.

Auch diesen Schmerz hat sie nun hinter sich gelassen. Oder zumindest verwandelt: in kreative Energie.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche