Willow Smith: Kein Stress wegen negativer Kritik

Teenie-Star Willow Smith will sich von hasserfüllten Kommentaren nicht abschrecken lassen.

Ganz cool: Willow Smith (11) können böse Kommentare nicht beeindrucken.

Die Sängerin ('Whip My Hair') musste viel Kritik einstecken, da sie mit ihrer Selbstsicherheit viel zu reif für ihr Alter wirkt. Doch die Amerikanerin kann damit umgehen: "Ich sende Liebe und positive Energie zu diesen Leuten", erklärte der Teenager im Interview mit Yahoos 'The Yo Show'. "Ich hoffe, sie finden sie, anderenfalls sollen sie nicht mit so etwas hier ankommen."

Tom Beck

Er macht sich einen Spaß aus dem ersten Treffen mit seinem Sohn

Tom Beck mit Kinderwagen
Tom Beck fährt seinen Sohn gerne spazieren.
©Gala

Willow Smith gab zu, dass sie am Anfang ihrer Karriere sehr unsicher war. Das Mädchen holte sich deshalb Rat von ihren berühmten Eltern Jada Pinkett Smith (39, 'Matrix Reloaded') und Will Smith (43, 'Men in Black'). "Als ich in die Entertainmentbranche kam, schaute ich mir Rihanna an und all die anderen Leute und dachte, dass ich wie sie sein muss, aber meine Mutter sagte mir, dass ich einfach nur ich selbst sein soll. Vor zwei Monaten habe ich mehr Zutrauen gewonnen. Ich kann jetzt mein Entertainment-Ding durchziehen, was immer ich auch machen will."

Anfang des Monats zeigte der Jung-Star das neue 'I Am Me'-Video bei den 'BET Awards'. Der Teenie-Star entfernte sich mit dem neuen Song von dem üblichen Dance-Sound. "Ich wollte mehr Balladen machen, denn wenn man Balladen singt, bekommen die Leute mehr von deiner Stimme mit und ich mag das", gab sich Willow Smith sehr selbstbewusst.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche