Willow Shields: "Jennifer Lawrence war meine große Schwester"

Zum großen Finale der "Tribute von Panem"-Reihe sprach GALA mit der Schauspielerin Willow Shields und erfuhr, wie sich das Ende der Verfilmungen anfühlt

Willow Shields

Seit mehreren Jahren herrschte weltweit das "Hunger Games"-Fieber. Besonders erhöhte Temperaturen lösten dabei immer wieder die Verfilmungen der Trilogie aus. Nun erschien mit "Mockingjay Part 2" der letzte Film im Kino. Die Geschichte rund um Katniss Everdeen - gespielt von Jennifer Lawrence - ist damit komplett, das große Finale endgültig gekommen.

Wie Katniss' kleine Schwester Primrose - gespielt von Willow Shields - diesem Ende nun entgegensieht, erfuhr GALA bei der Weltpremiere in Berlin.

Barbara Beckers Söhne sind aus dem Haus

"Ich gewöhne mich nur schwer daran“

Noah und Barbara Becker
Barbara Becker lebt von ihren zwei Söhnen weit entfernt in Miami. Noah hat sich längst Richtung Berlin orientiert, Elias hingegen wohnt mittlerweile in London.
©Gala

GALA: Nach so vielen gemeinsamen Jahren. Wie fühlt sich da das Ende der "Panem"-Reihe, an?

Willow Shields: Ich bin wirklich traurig darüber, auch wenn ich eigentlich glücklich damit bin, wie Mockingjay endet. Aber trotzdem fällt es mir schwer, mich von Prim Everdeen zu verabschieden. Es war so eine tolle Rolle und es war für mich so eine Freude, sie spielen zu dürfen. Ein bittersüßes Ende - so kann man es wohl am besten beschreiben.

"Die Tribute von Panem"

Mit den "Mockingjay"-Stars auf Premieren-Tour

New York  Jennifer Lawrence sammelt einmal mehr Sympathiepunkte auf dem roten Teppich. Statt steif für die Kameras zu posieren, spaßt sie bei der Premiere in New York mit Oscar-Gewinnerin Julianne Moore herum.
Dass sie tatsächlich für jeden Spaß zu haben ist, zeigt Jennifer Lawrence schon kurz vor dem großen Photocall. Zusammen mit MTVs Josh Horowtiz stößt sie auf den letzten "Mockingjay"-Film an und trinkt einen Shot Bourbon.
"Einmal alle aufreihen, bitte!" - vor der Fotowand zeigen sich alle "Mockingjay"-Stars gemeinsam.
Letzte Woche lief Sara Sampaio noch über den Catwalk bei "Victoria's Secrets" spektakulären Fashionshow, nun schritt sie ebenso sexy über den roten Teppich der "Mockingjay"-Premiere.

39

Ist die Cast rund um Jennifer Lawrence und Liam Hemsworth während all der Zeit denn zu einer Art Familie für dich geworden?

Absolut, sie sind alle meine Familie! Fünf Jahre lang bin ich mit ihnen zusammen am Set gewesen und an ihrer Seite groß geworden. Daher ist es für mich auch unmöglich, sie mittlerweile nicht in- und auswendig zu kennen. Sie waren die ganze Zeit über alle für mich da.

Würdest du Jennifer Lawrence dann als deine große Schwester bezeichnen?

Ohja! Doch es hat sich etwas verändert: Während der ersten Filme fühlte sie sich wie meine große Schwester an, jetzt sehe ich sie mehr wie eine Art Mentorin. Ich bin älter geworden und im Laufe der Zeit ist zu unserer "Geschwisterliebe" dieses "voneinander lernen" hinzugekommen. Das ist fantastisch!

Hast du zur Erinnerung etwas vom Set mitgenommen?

Oh nein, habe ich leider nicht. Ich hatte einfach so Angst davor, es dann immer wieder zu sehen. Also habe ich kein "Souvenir" mitgenommen. Aber das ist okay, denn es waren ja auch Prims und nicht wirklich meine Sachen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche