William + Catherine Ihre Tochter soll Königin werden

Prinz William, Catherine
Prinz William, Catherine
© Reuters
Sollten Prinz William und Herzogin Catherine zuerst ein Mädchen und dann einen Jungen bekommen, könnten sie die ersten Royals des Vereinigten Königreiches sein, dessen Tochter die Krone zusteht

Prinz William und Herzogin Catherine stellen die Monarchie auf den Kopf: Laut der Online-Ausgabe der britischen "Sun", soll die seit 300 Jahren bestehende Thronfolge-Regelung im Vereinigten Königreich abgeschafft werden. Diese besagt, dass stets die Söhne in Reihenfolge ihrer Geburt vor den Töchtern ein Anrecht auf den britischen Thron haben. Doch das soll sich nun ändern: Die britische Regierung hat die restlichen 15 Mitgliedsstaaten des Commonwealth dazu aufgefordert, die geplante Reform zu unterstützen. Die Änderung der bisherigen Thronfolge-Regelung kam erst mit der Hochzeit von William und Catherine ins Rollen.

Bis es zu einer Umstrukturierung kommt, müssen jedoch noch die übrigen Länder des Vereinigten Königreichs zustimmen. In den kommenden Monaten soll darüber bei einem Gipfeltreffen in Australien diskutiert werden.

"Wir unterstützen Gleichberechtigung in allen anderen Bereichen des Lebens", schreibt der britische Premierminister David Cameron in einem offenen Brief an die Regierungschefs der Mitgliedsstaaten. Da sei es nicht nachvollziehbar, dass in Bezug auf die höchsten öffentlichen Ämter noch immer ein Gesetz der männlichen Überlegenheit zelebriert werde.

Auch weitere Regeln sollen laut der "Sun" abgeschafft werden. So fordert der Premierminister beispielsweise, dass auch Katholiken in Zukunft die Thronfolge antreten dürfen. Dies ist bisher nicht erlaubt. "Dieses Gesetz ist eine historische Abart", findet Cameron.

Sollten Prinz William und Herzogin Catherine als erstes Kind ein Mädchen bekommen, wären sie das erste royale Elternpaar des Vereinigten Königreiches, dessen Tochter die Krone zusteht, obwohl sie einen Bruder hat.

aze

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken