VG-Wort Pixel

Willi Herren (†) Einbruch in seine Kölner Wohnung

Willi Herren
© imago images
Willi Herren wurde am 20. April 2021 tot in seiner Wohnung aufgefunden. Nur einige Stunden später wurde dort eingebrochen.

Das Zuhause von Willi Herren, †45, war mit einem polizeilichen Siegel abgesperrt, als sich ein oder mehrere Täter Zugang verschafften. Gegenüber GALA bestätigt Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer den Einbruch in die Wohnung des Verstorbenen.

Willi Herren: Täter entwenden persönliche Gegenstände

"In der Nacht vom 20. auf den 21. April 2021 haben sich ein oder mehrere unbekannte Täter unbefugt Zutritt zu der von der Polizei zuvor verschlossenen und versiegelten Wohnung des Verstorbenen verschafft. Offenbar sind aus der Wohnung mehrere werthaltige Gegenstände abhandengekommen. Die Polizei Köln hat Ermittlungen wegen Diebstahls und Siegelbruchs aufgenommen", heißt es im Statement der Oberstaatsanwaltschaft. Nähere Informationen werden derzeit aufgrund laufender Ermittlungen nicht mitgeteilt.

Laut "Bild" soll es sich bei den entwendeten Gegenständen um ein TV-Gerät, eine Armbanduhr sowie eine Kreditkarten-Mappe handeln. Diese Informationen wurden allerdings nicht von Bremer bestätigt.

Willi Herrens Obduktion schließt Fremdverschulden aus

Am heutigen Donnerstag (22. April 2021) wurde das vorläufige Obduktionsergebnis bekannt. "Die Obduktion hat keine Hinweise auf eine äußere Gewalteinwirkung ergeben", so Ulrich Bremer. Eine chemisch-toxikologische Untersuchung soll weiter Aufschluss über Willi Herrens Tod liefern können. Die Ergebnisse werden allerdings erst in einigen Wochen erwartet. 

Verwendete Quelle: Bild

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken