Will Smith + Jada Pinkett-Smith: Ein "Flirt" und seine Folgen

So geschickt wie Jada und Will Smith inszeniert sich kein anderes Hollywood-Paar. Das jüngste Gerücht scheint perfekt in ihren Masterplan zu passen

Will Smith, Jada Pinkett-Smith

Es ist so ein Blick

, dem kein Mann widerstehen kann: leicht von unten, verträumt und doch fordernd, verbunden mit einem sanften Lächeln. Genau so schaut Jada Pinkett Smith ihrem Gegenüber Marc Anthony tief in die Augen. Dann gehen die beiden den letzten halben Schritt aufeinander zu, umarmen sich - und lachen laut los! Diese Szene der US-Krankenhausserie "Hawthorne", in der Jada die Oberschwester Christina Hawthorne spielt, sorgt derzeit für Aufregung in den USA. Der "Flirt" vor laufenden Kameras beweise, dass die Ehe zwischen Jada und Will Smith am Ende sei, hieß es in vielen Blättern. Jada betrüge Will mit dem frisch von Jennifer Lopez getrennten Marc Anthony. Auch Will und Jada lebten schon getrennt, er wolle sogar die Scheidung!

Ganz schön nah: Jada Pinkett Smith und Marc Anthony in ihrer Krankenhaus-Serie "Hawthorne". Nach einigen Gastauftritten gehört er ab Staffel drei nun zum festen Cast.

Das Dementi folgte prompt. "Die Gerüchte über unsere Beziehung sind falsch. Wir sind noch zusammen, und unsere Ehe ist intakt", ließen die Smiths über ihre Agenten verlauten. Kühl und sachlich, wie es zu ihnen passt: Die beiden gelten als Superprofis. Einen Tag später die nächste Dementi- Phase. Die Öffentlichkeit durfte besichtigen, was man in den USA eine "united front" nennt. Will führte Jada zum Omelette-Essen in Malibu aus, als sei es ihr erstes Date. Beide gaben sich lässig, strahlten übers ganze Gesicht. Ein eingefrorenes Lächeln, wenn man genau hinsah. Doch die Botschaft lautete: Unsere Fassade steht. Business as usual!

Glück zum Angucken: Einen Tag nach dem Trennungsgerücht zeigten sich Jada und Will Smith demonstrativ glücklich zusammen in Malibu.

Seit fast anderthalb Jahrzehnten halten Mr. und Mrs. Smith diese Fassade aufrecht. 1997 heiratete die damals noch relativ unbekannte Jada Pinkett den neuen Superstar Will Smith, der gerade mit Actionkrachern wie "Independence Day" und "Men In Black" zum Blockbuster-Garanten wurde. Smiths Vision: der größte Filmstar aller Zeiten zu werden. So cool, wie er darauf hinarbeitete, stellte er mit seiner Frau auch einen Businessplan für die Liebe auf. "Wenn du nämlich kein Ziel hast, kannst du auf dem Weg verloren gehen, das gilt in der Liebe wie im Filmgeschäft", erklärte er erst im vergangenen Jahr in der "Oprah Winfrey Show". "Man sollte genau definieren, warum man mit dem Partner zusammen ist und dann danach leben."

Willow, 10, und Jaden (l.), 13, sind auf dem besten Weg, so erfolgreich zu werden wie ihre Eltern.

Als die Kinder Jaden und Willow geboren wurden, erweiterten die Eltern ihren Plan: "Wir wollen sicher gehen, dass alle Talente der Kinder richtig genutzt werden." Klingt effektiv - und ist es auch. Willow, die ihre Begabung in der Musik sieht, sang bereits im Vorprogramm von Justin Bieber. Und Jaden, der immer schon Schauspieler werden wollte, landete mit "Karate Kid" einen Kassenhit. 2010 hatte er ein Einkommen von neun Millionen Dollar. Damit gehört er wie seine Schwester zu den reichsten Teenagern im Showbusiness. Um die Karrieren der beiden zu pushen und sie zu coachen, legte Will Smith eine dreijährige Auszeit ein. Jada betont, sie habe ihre ganz große Karriere gern für die Familie geopfert. Nichts ist diesem engagierten Paar wichtiger, als etwas zu gelten - in der Entertainment- Branche und im schwarzen Amerika. "Manchmal träume ich davon, dass ich arm bin und meine Kinder als Sklaven aufwachsen müssen", sagte Will Smith mal. Der Mann verfügt über ein geschätztes Vermögen von 188 Millionen Dollar, seine Frau hat bisher rund 20 Millionen Dollar verdient.

Will Smith

Er ist Legende

Familie Smith bei der Premiere von "Justin Bieber: Never say Never" in Los Angeles.
Familie Smith in der Hauptstadt: Zur Premiere von "Karate Kid" kommen Will und Jada mit ihren Kindern nach Berlin. Söhnchen Jade
Will Smith und seine Freu Jada posieren bei den "Tony-Awards" gemeinsam mit Sängerin Beyoncé und Jay-Z. Der Rapper und Musikprod
Familie Smith vereint: Will und Jada mit ihren Kindern Willow und Jaden sowie Wills Sohn Trey aus erster Ehe und Action-Star Jac

33

Das Image der blitzsauberen, knallglücklichen Superstarfamilie machte die Smiths zu einer Top-Marke in Hollywood. Gerüchte gab es da immer schon. So hält sich beharrlich die Behauptung, beide seien in Wahrheit homosexuell. Da käme ein kleines inszeniertes Liebesdrama zwischen Jada und Latinlover Marc Anthony doch ganz gelegen … Eine Trennung jedenfalls ist für die Smiths undenkbar. "Eine Scheidung käme nie infrage", haben beide früher schon versichert. Das sieht der Masterplan nicht vor. Sandra Reitz Mitarbeit: Anna-Barbara Tietz

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche