Wilhelm Wieben (†84): Der frühere "Tagesschau"-Sprecher ist tot

25 Jahre lang war er das prägende Gesicht der "Tagesschau", nun ist Wilhelm Wieben im Alter von 84 Jahren gestorben

Wilhelm Wieben  (†84)

Der frühere "Tagesschau"-Sprecher Wilhelm Wieben ist tot. Er starb am Donnerstag (13. Juni) im Alter von 84 Jahren, wie der NDR mitteilte. Wieben war von 1973 bis zum 24. Juni 1998 als Sprecher der Nachrichtensendung des Ersten tätig gewesen. Bereits in den Jahren zuvor hatte er in der Redaktion der "Tagesschau" gearbeitet und war als Off-Sprecher zu hören.

Wilhelm Wieben war auch Schauspieler und Autor

Musikfans ist er aus Falcos Klassiker "Jeanny" bekannt, in dem er den darin vorkommenden "Newsflash" sprach. Gelegentlich war er auch nach seiner "Tagesschau"-Karriere noch im Fernsehen zu sehen, widmete sich jedoch insbesondere seinen Auftritten auf der Bühne, wo er unter anderem moderne Redensarten analysierte. Darüber hinaus veröffentlichte er mehrere Bücher auf Plattdeutsch.

Sarah Lombardi

Freund Julian gibt ihr Halt

Sarah Lombardi
Sarah Lombardi und Julian Büscher beweisen, dass sie ein gutes Team sind.
©Gala

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

Jan Fedder
26. Dezember 2019: Sue Lyon (73 Jahre)  Durch ihre Rolle als verruchtes Mädchen Lolita Haze in Stanley Kubricks Meisterwerk "Lolita" wurde sie weltbekannt, jetzt ist Sue Haze im Alter von 73 Jahren gestorben. Am Zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) tat sie in Los Angeles ihren letzten Atemzug, so berichtet "New York Times". Über die Todesursache ist bisher nichts bekannt.
25. Dezember 2019: Ari Behn (47 Jahre)  An Weihnachten ereilt die Norweger die traurige Nachricht: Ari Behn, der Ex-Mann von Märtha Louise, hat sich mit nur 47 Jahren das Leben genommen. Der Künstler und Autor war 15 Jahre mit der norwegischen Prinzessin verheiratet, zusammen haben sie drei Töchter.
22. Dezember 2019: Emanuel Ungaro (86 Jahre)  Der französische Modedesigner Emanuel Ungaro ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Früh von seiner Leidenschaft für Mode erfasst, gründete er 1965 in Paris seine weltbekannte Modemarke. Er galt als Couturier der alten Schule:  "Man trägt kein Kleid, man muss darin leben", sagte Ungaro.

128

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche