Whitney Houston: Versuch Nummer drei

Whitney Houston im ewigen Kampf gegen ihre Sucht: Um beruflich wieder erfolgreich werden zu können, hat sich die Sängerin erneut in eine Therapie für Alkohol- und Drogenprobleme begeben

Whitney Houston möchte zurück ins Rampenlicht und zwar nicht mit ihren Alkohol- und Drogeneskapaden. Eine erneute Therapie soll ihr nun dabei helfen. Die Sängerin, die in der Vergangenheit aufgrund ihrer Sucht schon oft öffentlich über die Stränge geschlagen hat, soll sich dieses Mal selbst zu der ambulanten Entziehungskur angemeldet haben, wie ein enger Bekannter von Whitney der Internetseite "TMZ" verraten haben soll.

Ein Sprecher der 47-Jährigen bestätigte "People" gegenüber die Gerüchte: "Whitney Houston ist zurzeit in einem ambulanten Drogen- und Alkoholentziehungsprogramm. Sie hat die Therapie freiwillig begonnen, um ihren langwierigen Erholungsprozess zu unterstützen."

Bereits 2004 startete Whitney einen Entzugsversuch. Damals berichtete sie der amerikanischen Nachrichtenmoderatorin Diane Sawyer, dass ihr Leben nur aus Partys bestand. "Irgendwann kommst du an den Punkt, an dem dir klar wird, dass die Party vorbei ist", erkannte Whitney damals. Doch die Sucht war anscheinend stärker. 2005 begab sie sich wieder in Therapie und wurde dabei von ihrer Mutter unterstützt.

Ein möglicher Grund für Whitneys nächsten Anlauf im Kampf gegen die Drogensucht könnten ihre großen Pläne für dieses Jahr sein. Der redefreudige Bekannte teilte "TMZ" mit, dass Whitney sich für die Rolle in einem neuen Film fit machen wolle. Angeblich sei auch ein neues Album geplant.

Bevor Whitney allerdings wieder wie in alten Zeiten auf der Bühne steht oder auf der Kinoleinwand begeistert, muss sie die Therapie erfolgreich bewältigen. Immerhin wird sie dabei nicht stationär behandelt, sondern darf sich frei bewegen - allerdings nur in Begleitung. Bei einem Prince-Konzert in Los Angeles am vergangenen Wochenende übernahm ihre Tochter den Aufpasserjob und wich ihrer Mutter nicht von der Seite.

kse

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche