Whitney Houston: Endlich strahlt sie wieder

Nach der Tour-Blamage von 2010 meldet sich Whitney Houston jetzt mit neuer Power zurück

Wow, sie sieht einfach umwerfend aus!

Das raunen sich die Partygäste immer wieder gegenseitig zu. Und tatsächlich: Whitney Houston ist bei der jährlichen Pre-Grammy-Sause von Musikmogul Clive Davis der Hingucker des Abends. Ihre Haut schimmert seidig, das eng anliegende Glitzer-Outfit umschmeichelt ihre neu erschlankte Figur - und in ihren Augen blitzt die pure Lebensfreude.

Das Comeback: Sogar viele ihrer Fans hatten Whitney Houston bereits abgeschrieben. Mit ihrem jüngsten Auftritt in Los Angeles, wo sie gemeinsam mit Tochter Bobbi Kristina, 17, posierte, strafte sie jedoch alle Zweifler Lügen.

Als sie später mit ihrer Cousine Dionne Warwick zwei Songs im Duett singt, klingt ihre Stimme zwar heiser, aber so beeindruckend wie lange nicht mehr. Ein Auftritt, der vielen Fans einen Stoßseufzer der Erleichterung entlockt und so manche düstere Erinnerung an 2010 verblassen lässt. Da brannte Whitney auf ihrer Live-Tour nämlich noch Fremdschäm-Feuerwerke in Serie ab. Besucher in Sydney, London oder Berlin reagierten verstört bis empört auf eine aus der Form geratene, derangierte Diva, die sich schwitzend durch ihre Show krächzte und bei Klassikern wie "I Will Always Love You" kaum einen Ton traf. Dazu kam das Gerücht, Whitney sei nach wie vor drogensüchtig ...

Ein Gerücht, das heute verstummt ist. Stattdessen heißt es: Whitney is back! Gründe für ihre aktuelle Top-Form gibt es viele. Die halbjährige Auszeit, in deren Verlauf sie sich gemeinsam mit Tochter Bobbi Kristina an Traumstränden auf den Bahamas oder Hawaii entspannte und ihr väterlicher Freund Clive Davis, 78, sie mental wieder aufbaute, hat ihr gut getan.

"Aber auch Whitneys immer stärker werdender Glaube an Gott gibt ihr Kraft", sagt ein Insider zu Gala. In Atlanta singt sie deshalb regelmäßig im Kirchenchor einer örtlichen Baptistengemeinde. Und Anfang Februar überzeugte sie im Rahmen einer Gospelshow auf dem US-Sender BET.

Inzwischen arbeitet Whitney Houston sogar wieder an einem neuen Album, heißt es in Branchenkreisen. Im Sommer will sie mit ersten Studioaufnahmen beginnen. Auch ein neuer Kinofilm sei in Vorbereitung. Zwar wird ihre einstige Ausnahmestimme nach den Drogenexzessen der Vergangenheit nie mehr so sein wie früher. Aber dafür hat sie viel an Soul dazugewonnen.

, Mitarbeit: Julide Tanriverdi, Frank Siering

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche