VG-Wort Pixel

Whitney Houston Bobbi Kristina erbt alles


Bald ein reiches Mädchen: Nach dem Tod von Whitney Houston fand in Atlanta nun die Testamentseröffnung statt. Das gesamte Vermögen der Sängerin geht an ihre Tochter Bobbi Kristina

Knapp ein Monat ist seit dem tragischen Tod von Soul-Legende Whitney Houston vergangen und noch immer wird wild über die mögliche Todesursache spekuliert. Nun gibt es zumindest in einer Angelegenheit Klarheit: Wie unter anderem das Promiportal "tmz.com" und "dailymail.co.uk" vermelden, wurde am Mittwoch (7. März) in Atlanta das Testament der verstorbenen Sängerin verlesen. Demnach setzte sie ihre Tochter Bobbi Kristina als Alleinerbin ein.

Zwar gebe es keine genauen Angaben über die Höhe des Vermögens, "tmz.com" will jedoch wissen, dass Bobbi Kristina Schmuck, Autos, Kleider und Immobilien im Wert von ungefähr 20 Millionen Dollar zugesprochen bekam.

Für ein junges Mädchen eine ganz schöne Stange Geld. Daher soll die 19-Jährige auch noch nicht frei über ihr gesamtes Vermögen verfügen können. Vielmehr ist das Geld in sogenannten "Trusts" angelegt, die Bobbi Kristina in Brocken zur Verfügung stehen. Zu ihrem 21. Geburtstag bekommt sie Zugriff auf den ersten Teil des Geldes. Vier Jahre später, also mit 25. Jahren, erhält sie einen weiteren Teil. Mit 30 Jahren wird ihr schließlich das gesamte Restvermögen ausgezahlt.

Als rechtliche Treuhänder für den Fond werden laut "radaronline.com" Houstons Mutter Cissy, ihr Bruder Gary und ihre Schwägerin Pat Houston eingesetzt.

Wie ebenfalls bekannt wurde, hatte Whitney Houston bereits 1993 das Testament aufgesetzt, nur einen Monat vor der Geburt ihrer Tochter. Ex-Mann Bobby Brown geht nach Aussagen von "dailymail.co.uk" damit leer aus. Wäre allerdings Bobbi Kristina vor ihrer Mutter verstorben, so hätte Whitney Houstons Vermögen nach ihrem Tod gleichberechtigt zwischen Ex-Mann Bobbi Brown, ihrer Mutter, sowie ihrem Bruder und ihrer Schwägerin aufgeteilt werden sollen, heißt es auf "Stern.de".

Whitney Houston starb am 11. Februar nachdem sie in der Badewanne ihres Hotels in Beverly Hills bewusstlos geworden war. Spekulationen zufolge soll sie einen tödlichen Cocktail aus Medikamenten und Alkohol zu sich genommen haben.

Ihre Tochter Bobbi Kristina hatte schwer mit dem Tod ihrer geliebten Mutter zu kämpfen und musste mehrere Male wegen eines Nervenzusammenbruchs im Krankenhaus behandelt werden. Am Sonntag (11. März) wird sie nun zum ersten Mal in der Oprah Winfreys Show "Oprahs Next Chapter" im amerikanischen Fernsehen auftreten und über ihren großen Verlust sprechen.

eal

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken