Werbeclip für japanisches Fitnessgerät: Skurrile Mundakrobatik mit Cristiano Ronaldo

Asiatische Werbung ist an sich schon immer ziemlich schräg. Aber ein cooler Typ wie Ronaldo in einem Spot für ein ziemlich irres Mundfitness-Gerät? Das kann man sich doch nicht vorstellen? Muss man auch nicht, denn man kann ihn sehen - und zwar hier!

Skurril: Christiano Ronaldo in einem japanischen Werbeclip!

Keine Frage! Cristiano Ronaldo ist ein Superstar mit einer Superfrau - Model Irina Shayk - an seiner Seite. Doch nun wird der Ballakrobat zum Mundakrobaten. Denn der Portugiese ist das neue Gesicht des japanischen Kosmetikunternehmens MTG und bewirbt in einem TV-Werbespot nun ein Fitnessgerät fürs Gesicht!

Der Spot fängt ganz vielversprechend an. Ronaldo tut das, was er am besten kann: Mit dem Ball jonglieren. Aber dann fliegt das Runde in die Ecke und der Fußballstar blickt verheißungsvoll auf das "Facial Fitness Pao", das laut Hersteller für ein straffes Lächeln sorgen soll. Der "Japan Times" sagte MTG-Chef Tsuyoshi Matsushita: "Wir dachten, dass Cristiano Ronaldo die einzige Person ist, die unser Produkt repräsentieren kann."

Die Weltmeister in Berlin

10 Gänsehautmomente des Tages

Um 10:10 Uhr landete die deutsche Nationalmannschaft in Berlin Tegel. Mannschaftskapitän Philipp Lahm steigt mit den WM-Pokal in der Hand als erster aus dem von der Lufthansa umgetauften "Fanhansa Siegerflieger". Tausende Fans begrüßen die Mannschaft bereits am Flughafen.
Hunderttausende säumen den Weg vom Flughafen zur Fanmeile am Brandenburger Tor und jubeln den neuen Fußballweltmeistern zu. Selbst die Bauearbeiter lassen für Neuer, Schweinsteiger, Özil und Co. alles stehen und liegen. Wegen der Fanmassen musste der WM-Truck immer wieder stoppen.
Was für ein Bild: Der WM-Truck fährt am Bundestag vorbei. Der Sieg der Weltmeisterschaft hat das Ansehen Deutschlands international enorm gesteigert. Fußball ist eben auch Politik.
Um 13 Uhr sind die Weltmeister am Brandenburger Tor angekommen. Jogi Löw und sein Trainerteam haben die Ehre als Erste auf der Bühne aufzutreten. Alle tragen das Weltmeister-Trikot mit der Nr. 1.

10

Man ahnt Schlimmes und zieht unweigerlich die Augenbrauen zum Haaransatz: Der wird sich dieses Teil doch nicht etwa in den Mund schieben?! Wird er nicht. Vorerst. Denn erstmal dürfen sich andere Protagonisten blamieren, klemmen das Fitness-Ding zwischen die Lippen und wippen mit dem Kopf. Ja, in der Tat, da kann man nur peinlich berührt sein Haupt schütteln.

Wer am Ende des Clips enttäuscht ist, weil er nicht Ronaldo in Action erleben kann: In diesem Clip (hier klicken!) zeigt er, dass er das "Facial Fitness Pao" voll unter Kontrolle hat.

Werbeclip für japanisches Fitnessgerät

Skurrile Mundakrobatik: Ronaldo gibt Gummi!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche